Aprilscherz:Neue Details zur Ford und VW Kooperation: Kommt bald ein VW Mustang?

Ace

Teammitglied
Beiträge
1.430
Vorname
Steve
Fahrzeug
2018 Camaro 2SS
Instagram
camaross_ace

Update: Wie einige sicher bemerkt haben, war gestern mal wieder der 01. April. Die entsprechende Meldung zum VW Mustang war entsprechend nur ein Scherz unsererseits. Wir hoffen wir konnten den ein oder anderen damit zum Schmunzeln bringen.

Originalbeitrag: Bekanntlich hat Ford vor kurzem eine große Kooperation mit Volkswagen abgeschlossen, von denen beide Hersteller profitieren wollen. VW hat in den USA große Probleme im Nutzfahrzeuggeschäft und der Pickup-Sparte - Ford hingegen ist in der Entwicklung einer Elektroplatform und modernen Assisstenten, z.B. für erste Schritte Richtung autonomen Fahren, etwas abgehängt. Durch die Kooperation teilen die Hersteller ihre Ressourcen und Produkte, um eben kosteneffizient am Markt bestehen zu können.

Wie das Manager Magazin berichtet, scheint die Kooperation jedoch noch weiter zu gehen, als bislang der Öffentlichkeit bekannt ist.

So belegen interne Dokumente, dass auch Produktsparten gegenseitig geöffnet werden - Dies erinnert sehr stark an die damalige Kooperation von Ford und VW, in der der Ford Galaxy und VW Sharan jahrelang quasi baugleich waren.

Ford wird demnach auf Teile des MQB-A0 Baukastens zugreifen dürfen, der momentan von VW für Kleinwagen den Polo und Audi A1, aber auch kleine SUVs wie T-Cross und Seat Arona genutzt wird.

Doch jetzt kommt es, ebenso soll VW Zugriff auf den Ford Mustang gewährt werden. Zwar fehlt es an konkreten Informationen, auf was für Produkte der Deal hier abzielt. Doch es ist davon auszugehen, dass der globale und besonders in Europa starke Erfolg der amerkanischen Ikone ein großes Interesse bei VW geweckt hat, um sich selbst im Sportwagen Segment wieder stärker zu platzieren, nachdem Modelle wie der Scirocco eingestellt wurden und auch die Zukunft des Audi TTs nach aktuellem Wissenstand ungewiss.

Zum Artikel auf der Modern Muscle Cars Hauptseite

 
Zuletzt bearbeitet:
Oben