Dodge Challenger erhält leider keine ACR Variante

Ace

Teammitglied
Beiträge
807
Vorname
Steve
Fahrzeug
2018 Camaro 2SS
Instagram
camaross_ace

Der Challenger erfreut sich in den USA nach wie vor großer Beliebtheit. Obwohl seine Platform längst nicht mehr up to date ist, ist er weiterhin ein Verkaufsschlager in den USA und mischt Ford und Chevrolet ordentlich auf.

Nachdem Dodge schon mit einigen Leistungsstarken Modellen wie Hellcat, Hellcat Redeye und Demon den Challenger nach und nach neue Aufrüstungen verpasst, gab es nun einige Gerüchte, dass Dodge an einem Challenger ACR arbeitet. ACR steht für American Club Racer und soll vom gleichnamigen VIper und Neon Modell inspiriert sein, also sich voll auf eine rennstreckentauglichkeit konzentrieren. Dies sollte dann durch eine Gewichtseinsparung von 180kg, einem neuen Fahrwerk, größeren Bresmen und vielen weiteren Optimierungen ermöglicht werden.

Wie das Magazin Autoweek aber nun erfahren hat, ist an den Gerüchten leider nichts dran. Ein Sprecher von Dodge hat die Gerüchte dementiert. Entsprechend sei keine ACR Version des Challengers in der Entwicklung.

Für Modelljahr 2021 dürfen wir uns trotzdem auf neue leistungsstarke Modelle von Dodge freuen. So wird der Charger eine Hellcat Redeye Version bekommen und mit dem Dodge Durango auch der erste SUV eine Hellcat Variante erhalten.

Zum Artikel auf der Modern Muscle Cars Hauptseite

 
Oben