Ford nutzt C8 Corvette als Performance Benchmark - Aber wozu?

Ace

Teammitglied
Beiträge
1.324
Vorname
Steve
Fahrzeug
2018 Camaro 2SS
Instagram
camaross_ace

Es ist völlig klar, dass Autohersteller immer einen genauen Blick auf die Konkurrenz werfen, wenn Sie ihre Prototypen von neuen Modellen testen. So wurden z.B. die getarnten C8 Corvettes regelmäßig dabei erwischt mit verschiedenen Porsche 911 Modellen mit Herstellerkennzeichen unterwegs zu sein. Und nun wurde die C8 selbst dabei erwischt als Benchmark für einen anderen Hersteller herzuhalten.

Wie FordAuthority.com berichtet wurde eine rote C8 Stingray mit Z51 Performance Package gesichtet, welche mit Herstellerkennzeichen nahe und auf dem Ford Werksgelände in Dearborn, Michigan, unterwegs war. Dies wäre ja an sich nichts ungewöhnliches, doch stellt das unweigerlich die Frage für welches Modell genau Ford eine Corvette als Benchmark heranziehen möchte?

Denkbar wäre, dass ein kommendes Mustang Modell sich von der Performance mit der Corvette messen können möchte. Immerhin ist sehr sicher davon auszugehen, dass Ford nächstes Jahr die 7te Generation des Mustangs vorstellen wird. Jedoch hat Ford im Januar anscheinend sich den Namen Thunderbird sichern lassen, worunter womöglich ein neuer 2-Türiger Luxussportwagen entstehen könnte. Bereits 2002 hat Ford sich an einer Neuauflage des Thunderbirds probiert, ist aber massiv daran gescheitert und hat nach nur wenigen Jahren die Reißleine gezogen.

Was glaubt Ihr, welches kommende Ford Modell könnte sich direkt mit einer C8 Z51 messen wollen?

Zum Artikel auf der Modern Muscle Cars Hauptseite

 
Oben