Fords CEO bestätigt: Verbrennungsmotoren weiterhin im Fokus für emotionale Fahrzeuge

Ace

Teammitglied
Beiträge
1.397
Vorname
Steve
Fahrzeug
2018 Camaro 2SS
Instagram
camaross_ace

Vor kurzem war Fords Abschlussbericht zu den Einnahmen vom Q4 2021. Und das Jahr konnte mit einem Rekordergebnis von $12,3 Mrd so erfolgreich abgeschlossen werden wie seit 2016 nicht mehr. Dies nahm Fords CEO Jim Farley zum Anlass auch ein wenig über die Zukunftsperspektive von Ford zu reden.

Insgesamt ist Ford dabei einen gewaltigen Umstieg in Richtung Elektromobilität voran zu bringen. Dieses Jahr gehen mit dem E-Transid und F-150 Lightning gleich zwei vielversprechende Elektroauto an den Start, die Tesla einiges an Marktdominanz in den USA kosten soll.

Doch trotzdem ist es noch viel zu früh um den Verbrennungsmotor zu verabschieden.

"Wir sehen weiterhin viel Potenzial im Verbrennungsmotorgeschäft", sagte Farley. Der Fokus wird sich laut Farley jedoch wandeln, sodass man den Verbrenner fokussiert für emotionale Fahrzeuge den Bronco SUV und den Mustang weiterführen wird.

Es ist ein offenes Geheimnis, dass die nächste Generation des Mustang mit Codenamen S650 kein EV wird, sondern weiterhin auf klassische Antriebe setzen wird. Laut Gerüchten und einem älteren Ford Patent könnte jedoch ein Allrad-Hybrid mit V6 oder V8 Motor angeboten werden. Mehr dürften wir im Laufe des Jahres erfahren, wenn der Mustang 7 offiziell enthüllt wird.

Zum Artikel auf der Modern Muscle Cars Hauptseite

 

Bosewitzer

Enthusiast
Beiträge
115
Vorname
Klaus
Fahrzeug
Mustang Bullitt
Alles gut und schön. Ich bin die V8er gern gefahren und tue es noch, aber ich befürchte, dass Ford hier zu langsam bzw. nicht radikal genug umsetzt.
Wenn die wirklich erst mit dem nächsten Modellwechsel 2028 den E-Mustang bringen, sind die anderen schon auf und davon (Dodge, Camaro, Cadillac, die haben jetzt und nächstes Jahr ihre letzten Verbrenner am Laufen....)
Mal sehen, wie die Käufer reagieren. Die werden es richten...
 

Ace

Teammitglied
Beiträge
1.397
Vorname
Steve
Fahrzeug
2018 Camaro 2SS
Instagram
camaross_ace
Ja, das wird wirklich spannend wie die Konkurrenz aufstellt und wie der Mustang sich dann macht. Kann sehr gut für Ford laufen, wenn sie als einziges noch einen topmodernen V8 anbieten, könnte aber natürlich auch nach hinten losgehen wenn die EVs der Konkurrenz gut ankommen.

Ich kann mir gut vorstellen, dass Ford noch weitere EV Arten von "Mustang" wie Mach-E rausbringt, die dann nicht direkt den klassischen Mustang ersetzen.
 

Mach1Fan

Enthusiast
Beiträge
99
Alter
61
Ort
Weinstadt-Endersbach
Vorname
Andreas
Fahrzeug
Mach 1 ab Mai 2021
Ich hoffe nur, das für meinen Mach 1 noch seeeeeehr lange Ersatz- und Verschleißteile verfügbar sind. In 19 Jahren wenn ich 80 werde möchte ich immer noch meinen V8 genießen. Für E-Autos bin ich sowieso zu alt…
 
  • Like
Reaktionen: Ace

Bosewitzer

Enthusiast
Beiträge
115
Vorname
Klaus
Fahrzeug
Mustang Bullitt
Dein Wort in Gottes Gehörgang, oder wie man so sagt. (ich werde in 18 Jahren 80, huch, was für eine kurze Zeit, beängstigend....)
Wenn es dann nicht mehr geht mit selbst fahren, geht es eben autonom (bis dahin sicher kein Problem).
 
Oben