Fords Chefingenieur bestätigt: Der V8 im Mustang ist noch nicht am Ende

Ace

Teammitglied
Beiträge
1.247
Vorname
Steve
Fahrzeug
2018 Camaro 2SS
Instagram
camaross_ace

Schon nächstes Jahr wird wahrscheinlich die neue Generation des Mustangs starten. Während Ford sich über Details noch einige Zeit ausschweigen wird, ist die größte Frage sicherlich was für Motoren das Ponycar in der siebten Generation anbieten wird - Immerhin stehen alle Zeichen der Zeit aktuell nicht so gut für eine lange Zukunft des V8 Motors.

Das Magazin Autoweek hat sich passenderweise nun Ford Performance Chefingenieur Carl Widmann (ehemals Chefingenieur des Mustangs) geschnappt und über die Zukunft des V8s ausgefragt, besonders im Hinblick auf die Ergänzung des Lineups um den Mustang Mach-E.

Und er hat für Fans wirklich gute Nachrichten, denn Ford ist klar wie viele Fans und Käufer der V8 Motor hat und entsprechend wird auch der Kunde darüber entscheiden, wann die Zeiten des V8s vorbei sein werden:

"Es gibt immer noch eine enorme Bandbreite. Der 2,3-Liter-EcoBoost, den wir haben, bringt so viel Leistung [300+] wie wir früher in den V8-Modellen hatten. Auf der anderen Seite verkaufen wir immer noch eine enorme Menge an V8 Mustangs auf Sommerreifen. Ich glaube nicht, dass der Benzinmotor in naher Zukunft ausgedient hat, es gibt immer noch eine Menge Fans davon."

Auch der Mach-E ist laut Widmann keineswegs ein Ersatz für z.B. einen Mach 1, sondern erweitert das Mustang Portofolio für mehr Kunden:

"Aus unserer Sicht ist es eine Zeit des Übergangs. Im Moment haben Sie die Wahl zwischen einem Mach 1 oder einem viertürigen Mustang Mach-E GT. Man kann den Mach 1 zur Rennstrecke fahren, ihn auf der Rennstrecke laufen lassen und dann nach Hause fahren. Oder Sie haben den Mach-E GT mit der gleichen Leistung, 480 PS, aber viel mehr Drehmoment, so dass er eine Menge Geradlinigkeit hat - er schafft den Sprint von Null auf 60 in dreieinhalb Sekunden."

"Wenn Leute vom Mustang weggehen, dann oft, weil sie mehr Platz brauchen. Also haben wir mit dem Mach-E GT eine Performance-Version angeboten. Ich habe auf Mustang-Veranstaltungen Leute getroffen, die einen Mach 1 und einen Mach-E haben. Es gibt jetzt einfach mehr Auswahlmöglichkeiten."

Entsprechend klingt das erst mal zuversichtlich, dass wir auch im Mustang 7 wohl mit reinen Verbrennungsmotoren rechnen können - Auch wenn bekannt ist dass zuindest eine Hybrid Variante ebenfalls erscheinen wird.

Zum Artikel auf der Modern Muscle Cars Hauptseite

 

Slowhand

Weekend Warrior
Beiträge
383
Ort
NDS
Vorname
Bernd
Fahrzeug
Mustang GT Fastback, MT, MR, GT55 Pack, Liquid-Weiß, Performance Domstrebensatz, Heckspoiler
Prinzipiell eine hoffnungsvolle Nachricht.

Und obwohl ich Berufsoptimist bin, stellt sich mir die Frage: Was kommt dann in Europa davon an?
 

Ace

Teammitglied
Beiträge
1.247
Vorname
Steve
Fahrzeug
2018 Camaro 2SS
Instagram
camaross_ace
Prinzipiell eine hoffnungsvolle Nachricht.

Und obwohl ich Berufsoptimist bin, stellt sich mir die Frage: Was kommt dann in Europa davon an?
Ford Europa hat ja schon gesagt: Ab 2026 nur noch Hybride, ab 2030 nur noch Elektro. Wenn man Glück hat könnte man also noch ein paar Jahre Gen 7 als puren Verbrenner hier kriegen. Ich hoffe mal gegen Ende des Jahres könnten wir erste konkretere Details zum Gen7 hören
 

Bosewitzer

Enthusiast
Beiträge
78
Vorname
Klaus
Fahrzeug
Mustang Bullitt
Bescheidene "Endzeitstimmung" für die Freunde der lustvollen Benzinverbrennung. Man kann zwar sein (e) jetzigen Schätzchen pflegen und erhalten und evtl. noch was Neues kaufen, aber irgendwie sehe ich schon die hasserfüllten Blicke der Planetenretter, wenn man genüsslich blubbernd durch die Landen fährt. Muss man wahrscheinlich noch ausreichend Putzmaterialien mitführen, um den Inhalt der Farbbeutel vor dem Antrocknen auf dem Lack zu entfernen.... 🥵 Freude am Fahren mal anders......
 
  • Angry
Reaktionen: CS

Ace

Teammitglied
Beiträge
1.247
Vorname
Steve
Fahrzeug
2018 Camaro 2SS
Instagram
camaross_ace
@Bosewitzer: Auch jetzt erlebe ich mit dem Camaro immer nur super positive Reaktionen. Die Passanten, die darauf reagieren oder zum Benzingespräch beim Einkaufen oder an der Tanke zu einem gehen, wollen dann mal eine Sounddemonstration hören oder geben deutlich zur Kenntnis, wie viel Emotionen in diesen Autos noch steckt. Ich glaube da wird auch der Öko-Trend erst mal nichts dran ändern. Nur weil Medien gerne das Bild geben, dass alle Mitbürger jetzt klimaneutral leben wollen, heißt das noch lange nicht dass dem auch so ist. Allein wie viele Tuner Treffen, Oldtimer und Motorradclubs, Automessen, usw. es gibt - Kann mir niemand erzählen dass die Millionen Menschen die da jedes Jahr aufschlagen das ganze Thema anders sehen.

Ducati hat zB vor kurzem bekannt gegeben erst mal keine Elektrobikes zu bauen - Denn deren Kundschaft scheint kein Interesse daran zu haben.

Am Ende ist es CO² technisch sogar sinnvoller ein vorhandenes Auto einfach weiter zu fahren als sich einen neuen Elektroschlitten bauen zu lassen, aber so viel Mitdenken darf man nicht erwarten.
 
  • Like
Reaktionen: Ron

Bosewitzer

Enthusiast
Beiträge
78
Vorname
Klaus
Fahrzeug
Mustang Bullitt
@Ace: ich hoffe, du hast recht....evtl. gibt es ja wieder mal ein Treffen der autoaffinen Mitbürger, wäre schon ganz schön.
Und ja, ich war jetzt erstmalig mit dem Bullitt auf Arbeit, weil am Nachmittag der 1. Werkstatttermin anstand, schon wollten einige mal die Tonlagen der Klappenauspuffanlage hören, hat schon Spaß gemacht :LOL:
 
  • Like
Reaktionen: Ace
Oben