Gerücht: Camaro könnte den LT2 Motor der C8 Corvette bekommen

Ace

Teammitglied
Beiträge
1.344
Vorname
Steve
Fahrzeug
2018 Camaro 2SS
Instagram
camaross_ace

Vor kurzem berichtete ich, dass der Camaro 6 mit Modelljahr 2023 wahrscheinlich sein Ende finden wird mit einer letzten Collectors Edition und einem leichten Leistungsupgrade des ZL1s. Doch wie so häufig in letzter Zeit überrascht nun eine Aussage vom bekannten Camaro YouTuber LethalCamaro, der neue Gerüchte gehört haben möchte.

So soll der LT1 Motor des aktuellen Camaros zwar sein Ende finden, dafür jedoch vollständig gegen den Nachfolger LT2 Motor der C8 Corvette ausgetauscht werden. Damit würden die Camaro SS Modelle einen saftigen Leistungsschub bekommen mit gut 502 PS (ausgehend von der C8 Z51 US Leistung).

Aber natürlich sollte man solche Gerüchte mit Vorsicht genießen, da sie ganz eindeutig dem widersprechen, was vorherige Infos ausgesagt haben. Und es passt auch nicht so richtig in GMs bisherige Strategie den Camaro nicht mehr richtig mit Neuerungen zu versehen.

 Anbei das Video von LethalGarage. Ob es nur Fan-Träumerei ist oder doch etwas dran, werden wir sicher in den nächsten Jahren erfahren.

    Zum Artikel auf der Modern Muscle Cars Hauptseite

     

    Ace

    Teammitglied
    Beiträge
    1.344
    Vorname
    Steve
    Fahrzeug
    2018 Camaro 2SS
    Instagram
    camaross_ace
    Da bin ich bei dir, ich halte das Gerücht auch für nicht glaubwürdig.

    So wie ich den LT2 verstanden habe wurde der speziell für Mittelmotor-Ausrichtung und die Doppelkupplung der C8 konzipiert. Allein der Ansaugkrümmer ist quasi falschherum, was in einem Frontmotor für Probleme sorgen würde. Der Motor passt Wohl auch vom Platz gar nicht unter die Haube beim Camaro, da man in der C8 eben mehr Luft haben oben hat.

    Die Gerüchte um eine letzte Collectors Edition finde ich da glaubwürdiger, da ein paar Sticker und Badges eher zu dem passt, was Chevy seit Jahren macht. Und selbst die Info, dass die ZL1s noch mal ein kleinen Leistungsboost bekommen sind zumindest soweit nachvollziehbar, da der geupgradete Motor ja schon in dem CT5-V Blackwing im gleichen Werk verbaut wird, man müsste also nicht viel tun.

    Aber Millionen inkl. einer Sonderfertigung eines komplett neuen Motors (inkl. Tests, Abnahmen, Emissionstests, usw) ist ein soweiso aussterbendes Auto zu investieren ist einfach total unglaubwürdig. Gerade weil man schon mehrfach den Elektro Nachfolger angedeutet hat.
     

    Ace

    Teammitglied
    Beiträge
    1.344
    Vorname
    Steve
    Fahrzeug
    2018 Camaro 2SS
    Instagram
    camaross_ace
    Lethal Camaro hat ein Updatevideo gemacht:

    GM würde also Millionen investieren für eine 25HP Mehrleistung im Camaro mit LT2 Motor? Das klingt noch unglaubwürdiger als vorher... Niemand würde plötzlich einen Camaro kaufen für lächerliche 25HP.

    GMAuthority steuert auch schon gegen mit ihren eigenen Quellen:
    Allerdings gibt es mehrere Gründe, warum auch dieses Gerücht etwas daneben liegt, angefangen bei den hohen Kosten für den Kraftstofftests und die Emissionszertifizierung, die für das letzte Modelljahr eines Fahrzeugs nicht unbedingt sinnvoll sind. Darüber hinaus hat General Motors nach Angaben von GM Authority alle Entwicklungs- und Konstruktionsressourcen vom Camaro auf andere Projekte verlagert.

    Außerdem ist das einzige Getriebe, das derzeit für den LT2 geeignet ist, das Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe von Tremec, das derzeit in der C8 Chevy Corvette Stingray verwendet wird. Daher würden 2023 Chevy Camaro-Modelle mit dem LT2 umfangreiche Entwicklungs-, Test- und Validierungsarbeiten erfordern, was wiederum für ein Modell, das in den Ruhestand gehen soll, schwer zu verkaufen ist.

    Schließlich läuft General Motors auf Hochtouren, um so viele C8 Corvette Stingrays wie möglich zu bauen, was bedeutet, dass es eine seltsame Entscheidung wäre, LT2-Motoren für die Camaro-Produktion bereitzustellen.

     
    Oben