Neuer Gesetzesentwurf: So sähe die neue KFZ Steuer für Mustang, Camaro und Co aus

Ace

Teammitglied
Beiträge
807
Vorname
Steve
Fahrzeug
2018 Camaro 2SS
Instagram
camaross_ace

Update: Die Steuer wurde für 2021 nun beschlossen. Im Artikel findet Ihr jetzt auch ein Video, was die Änderungen im Detail aufzeigt.

Schon vor einiger Zeit kamen Pläne auf für neue KFZ Steuersätze in Deutschland, die Autos mit hohen CO² Werten stärker belasten sollten. Wie extrem mit den ersten Ideen die KFZ Steuer geworden wäre, zeigt unsere damalige Rechnung dazu.

Wie viele Magazine nun berichten, gibt es nun einen neuen Gesetzesentwurf, die die KFZ Steuer ab 2021 berechnet werden soll. Bedenkt bitte, dieser Entwurf ist noch nicht fest beschlossen und würde wenn nur für Neuzulassungen ab 2021 gelten.

Bislang berechnet sich die KFZ Steuer ganz einfach: Für jede angefangene 100ccm Hubraum und jedes Gramm CO² über 95g zahlt man 2€.

Der neue Entwurf lässt den Hubraum unangetastet, staffelt aber die Kosten pro Gramm CO² je nach Höhe.

  • Jedes Gramm ab 95g = 2,00€
  • Jedes Gramm ab 115g = 2,20€
  • Jedes Gramm ab 135g = 2,50€
  • Jedes Gramm ab 155g = 2,90€
  • Jedes Gramm ab 175g = 3,40€
  • Jedes Gramm ab 195g = 4,00€

Das bedeutet, dass man mit 300g CO² nicht komplett für alles 4€ pro Gramm zahlt, sondern die jeweils 20g der verschiedenen Stufen durchläuft.

Wir haben für Euch die Rechnung gemacht, und einige US Cars (wie schon in der damaligen Rechnung) nach diesem Steuermodell durchgerechnet.

kfzsteuer 2021 2

Alles Infos in Videoform:

Zum Artikel auf der Modern Muscle Cars Hauptseite

 
  • Like
Reaktionen: CS

Dr.House

Einsteiger
Beiträge
39
Vorname
Kai
Fahrzeug
Camaro MT
Bei AMS auf der Seite stand meine ich, dass der Hubraum gar nicht mehr berücksichtigt werden soll, was eigentlich logisch wäre, denn im Endeffekt kommt es ja auch nur auf den Verbrauch an und nicht das Vorhandensein von Zylindern oder Hubraum.
 

Dr.House

Einsteiger
Beiträge
39
Vorname
Kai
Fahrzeug
Camaro MT
Hat jetzt mit uns hier relativ wenig zu tun, aber folgendes soll gleich bleiben: Besteuerung für leichte Nutzfahrzeuge wie pickups.
Das ebnet sicherlich dem einen oder anderen den Weg zum Zweitwagen. :ROFLMAO:
 

Bastel

Einsteiger
Beiträge
34
Wenn der Hubraum wegfällt, werden auch Plug-ins steuerfrei. Glaube kaum, dass man das will.
 

uscarfreak

Daily Driver
Beiträge
173
Ort
Köln
Hat jetzt mit uns hier relativ wenig zu tun, aber folgendes soll gleich bleiben: Besteuerung für leichte Nutzfahrzeuge wie pickups.
Das ebnet sicherlich dem einen oder anderen den Weg zum Zweitwagen. :ROFLMAO:
geil!
dann kauf ich mir doch den Dodge Laramie oder nen Raptor, statt des Camaros:ROFLMAO:
 

Ron

Einsteiger
Beiträge
25
Ort
48565 Steinfurt
Fahrzeug
Mustang GT 2015
Die Steuern auf Hubraum machen doch gar keinen Sinn mehr .

Mazda z.B. hat mit 2 Litern Hubraum ohne Turbo aber mit höherer Verdichtung genauso gute Abgaswerte wie andere 1 Liter mit Turbo
bei gleicher Leistung.
 

Dr.House

Einsteiger
Beiträge
39
Vorname
Kai
Fahrzeug
Camaro MT
Soweit ich weiß sind alle hybride, die rein el fahren können eh steuerfrei und warum sollten die anderen dann auch noch steuerfrei sein?
 

Ace

Teammitglied
Beiträge
807
Vorname
Steve
Fahrzeug
2018 Camaro 2SS
Instagram
camaross_ace
Soweit ich weiß sind alle hybride, die rein el fahren können eh steuerfrei und warum sollten die anderen dann auch noch steuerfrei sein?
Der Ford Explorer mit V6 Hybrid ist zumindest nicht ganz befreit. Aber da er gefühlte 15km elektrisch fahren könnte, hat er auf dem Papier nur 60g CO² Ausstoß und kostet somit quasi keine Steuern. Dass er nach den 15km dann auch seine 12+l frisst, interessiert dann keinen.
Am Ende schafft man mit dem ganzen Kram nur Papiertiger. Wenn ein Hybrid Mustang kommt, zahlt man dann kaum steuern, aber der Realverbrauch ist dann trotzdem nicht so viel niedriger als beim reinen Verbrenner, da der Elektromotor immer ordentlich Gewicht draufpackt. 🙈

Die Steuern auf Hubraum machen doch gar keinen Sinn mehr .

Mazda z.B. hat mit 2 Litern Hubraum ohne Turbo aber mit höherer Verdichtung genauso gute Abgaswerte wie andere 1 Liter mit Turbo
bei gleicher Leistung.
Eigentlich ist die ganze Idee irgendwie an Hubraum und CO² sich zu klammern total sinnlos. Wenn es wirklich danach gehen würde den realen Ausstoß auf der Straße zu besteuern, kann man das ganz einfach über das Benzin (was man ja eh schon macht). Wer viel fährt und/oder viel verbraucht, zahlt viel. Total fair und bürokratisch simpel. :unsure:
 

Dr.House

Einsteiger
Beiträge
39
Vorname
Kai
Fahrzeug
Camaro MT
Ja richtig, aber dann würde man ja nicht Leute zwingen können sich Umweltfreundliche Autos zu kaufen, denn jemand wie die meisten von uns die 5000km im Jahr fahren ist es egal wie teuer der sprit ist und wenn man halt den Tank für 200 Euro voll macht, um ne runde zu drehen, ist das halt so.
Wenn die Steuer allerdings 1500 Euro auf nen Schlag im Jahr kostet oder 3000 Euro Versicherung, wird es vielleicht doch Leute abhalten sich so ne Kiste zu kaufen.
Und solange Leute solche Autos kaufen, werden die Hersteller auch nicht gezwungen sein diese Fahrzeuge abzuschaffen. Das wird eben nur passieren, wenn die Autos nicht mehr gekauft werden.
 

uscarfreak

Daily Driver
Beiträge
173
Ort
Köln
Ich halte das geplante System für sehr bedenklich und nicht sehr wahrscheinlich.
Jede Neuzulassung bis 31.12.20 würde von der alten Regelung extrem profitieren, das kann so nicht gewollt sein!
 

Ron

Einsteiger
Beiträge
25
Ort
48565 Steinfurt
Fahrzeug
Mustang GT 2015
Warum nicht es sollen doch jetzt die auf Halde produzierten Autos verkauft werden und es wird
dann wohl viel Tageszulassungen geben am ende des Jahres.
 

Ace

Teammitglied
Beiträge
807
Vorname
Steve
Fahrzeug
2018 Camaro 2SS
Instagram
camaross_ace
An sich wäre das ein doppelter Anreiz mit der MwSt Senkung bis Jahresende, dass Leute jetzt noch zugreifen sollen :unsure:
 

uscarfreak

Daily Driver
Beiträge
173
Ort
Köln
hast du schon recht, aber das würde bedeuten, dass den Händlern alle Stinker praktisch aus den Händen gerissen würden!
 

uscarfreak

Daily Driver
Beiträge
173
Ort
Köln
Nach der Wahl nächstes Jahr werden dann eh die Karten neu gelegt!
D.h. für alle höhere Steuern oder Spritpreise!
Mein nächster Firmenwagen wird definitiv ein BEV, wahrscheinlich ein Model3
da spart ich dann richtig Steuern mit!
 

Ace

Teammitglied
Beiträge
807
Vorname
Steve
Fahrzeug
2018 Camaro 2SS
Instagram
camaross_ace
Wenn man bedenkt was ein Auto mit 250+g CO² an sonstigen Kosten verursacht (Benzinverbrauch, Wertverlust/Finanzierung, usw), finde ich selbst 750€ Steuern noch völlig ok. - Gerade wenn man an unsere Nachbarländer denkt, wo ein Mustang gerne mal mehrere Tausend Euro Steuern im Jahr kostet.

Solange man so noch legal einen V8 kaufen kann, bin ich gern bereit dafür bei der nächsten Anschaffung ein paar € mehr dem Staat zu geben. Mit einem Hybrid könnte ich noch leben, aber rein elektrisch wird wohl auf absehbare Zeit nichts für mich.
 
  • Like
Reaktionen: CS

Ron

Einsteiger
Beiträge
25
Ort
48565 Steinfurt
Fahrzeug
Mustang GT 2015
Erst mal sehen was der Ford mit dem Gen 7 Mustang an Hybrid bringt ansonsten bleibt meiner und es kommt noch
ein E-Auto dazu dann kann man die Steuererhöhung umgehen.
Der Mach-E gefällt mir schon ganz gut .
 

uscarfreak

Daily Driver
Beiträge
173
Ort
Köln
Wenn man bedenkt was ein Auto mit 250+g CO² an sonstigen Kosten verursacht (Benzinverbrauch, Wertverlust/Finanzierung, usw), finde ich selbst 750€ Steuern noch völlig ok. - Gerade wenn man an unsere Nachbarländer denkt, wo ein Mustang gerne mal mehrere Tausend Euro Steuern im Jahr kostet.

Solange man so noch legal einen V8 kaufen kann, bin ich gern bereit dafür bei der nächsten Anschaffung ein paar € mehr dem Staat zu geben. Mit einem Hybrid könnte ich noch leben, aber rein elektrisch wird wohl auf absehbare Zeit nichts für mich.
warum kein E? Empfehle Dir ne Testfahrt im Model S P 100 D im Insane Modus 😉
 

Ace

Teammitglied
Beiträge
807
Vorname
Steve
Fahrzeug
2018 Camaro 2SS
Instagram
camaross_ace
warum kein E? Empfehle Dir ne Testfahrt im Model S P 100 D im Insane Modus 😉
Durchbeschleunigen aus dem Stand klappt mit einem E Auto gut, ohne Frage. Da ist ja selbst das Basis Mach-E Modell schon ziemlich nett. Aber wirklich sportlich mal ne Stunde heizen wird nichts. Dann kannst du sofort die nächste lange Pause irgendwo einplanen. Ganz davon ab, dass Ladestationen hier in der Region quasi nicht vorhanden sind und ich privat keine hätte.
Aber ein P100D ist auch ein 150k€ Auto, da kann man eine C8 für den Spaß und einen Mach-E für den Alltag von kaufen. 😄
 

bergsteiger

Daily Driver
Beiträge
247
Ort
Hagen
Fahrzeug
Ford Mustang GT
Die Schulden des Staates müssen reduziert werden! Und zwar schnellstens . . .:eek:


Und wer könnte das besser, als der "Autoliebhaber", der Sparer oder der pflichtbewußte Malocher ?:mad:🤢
 
Oben