Offiziell: Dodge bringt 2024 das erste Vollelektrische Muscle Car!

Ace

Teammitglied
Beiträge
1.314
Vorname
Steve
Fahrzeug
2018 Camaro 2SS
Instagram
camaross_ace

Wie angekündigt hat Dodge heute seinen Teaser zum nächsten Auto rausgehauen. Und die Überraschung ist sicherlich geglückt, denn statt eines Hybrids setzt Dodge tatsächlich auf ein reines Elektrofahrzeug für die Zukunft.

In 2024 soll laut Ankündigung das erste vollelektrische Muslce Car von Dodge rauskommen. Viel zu sehen vom neuen Auto gibt es im Trailer dazu noch nicht, ich habe jedoch ein paar Screenshots für euch im Artikel angehangen, die klassische Dodge Challenger Linien mit modernen Lichtstreifen verbindet.

Doch so verrückt das auch klingt, kann man jedem empfehlen sich den Trailer anschauen, der genau darauf anspielt, wieso ausgerechnet Dodge, Schöpfer von Fahrzeugen wie den Hellcat Redeye Modellen, ein elekrtischen Auto bauen würde.

Bilder vom Konzept:

Zum Trailer:

    Zum Artikel auf der Modern Muscle Cars Hauptseite

     

    Twin Turbo

    Einsteiger
    Beiträge
    16
    Vorname
    Paul
    Fahrzeug
    2005 Mustang GT & 1999 Mustang V6
    Quite possibly the first EV I'm truly excited to see!

    How and when will Mustang respond? I'm sorry, but Mach E is going to confuse people as to what an EV Mustang can be. An S650 (or S750) should have been the first EV Mustang we saw.
     
    • Like
    Reaktionen: Ace

    Dr.House

    Weekend Warrior
    Beiträge
    373
    Vorname
    Kai
    Fahrzeug
    Camaro MT
    Voll elektrisch halte ich immer noch für nicht relevant für mich persönlich. Sollte es in ein paar Jahren keine anderen Alternativen geben, wirds wohl das nächste Mal ein PEV von BMW.
     

    Mach1Fan

    Enthusiast
    Beiträge
    68
    Alter
    60
    Ort
    Weinstadt-Endersbach
    Vorname
    Andreas
    Fahrzeug
    Mach 1 ab Mai 2021
    Der eigentliche „Reiz“ eines Muslce Car ist für mich der Klang und die Form dieser Art Autos. Dafür nehme ich alle Nachteile gegen ein steriles deutsches Auto in Kauf!
    Fällt jetzt der Klang weg, was bleibt dann noch vom Gesamtpaket?
    Womit ich leben könnte wäre ein Hybrid mit den Möglichkeiten mein Traumauto Motorschonend kurze Strecken zu bewegen. Gerne auch elektrisch, dort wo sich Menschen gestört fühlen.
    Aber nur noch elektrisch? ohne mich! Und das wird sich bei meiner Sturheit in gewissen Dingen nie und nimmer ändern.

    LG Andreas
     

    uscarfreak

    Rock'n'Rolla
    Beiträge
    724
    Ort
    Cologne
    Vorname
    Niko
    Fahrzeug
    Camaro 2SS V8 AT HyperBlue Metallic 2019
    Glaubt mir, man gewöhnt sich sehr schnell an E-Mobilität!! Habe das für mich auch nie gesehen, und jetzt ist es selbstverständlich geworden.
     

    Mach1Fan

    Enthusiast
    Beiträge
    68
    Alter
    60
    Ort
    Weinstadt-Endersbach
    Vorname
    Andreas
    Fahrzeug
    Mach 1 ab Mai 2021
    Ich unterscheide zwei Dinge in meiner Mobilität.
    1. Fahren müssen:
    ins Büro (4km) fahre ich meistens mit dem E-Fahrrad, laufe oder mit der Straßenbahn. Zum Einkaufen nur wenn etwas schweres (Bierkisten, …) transportiert werden muß mal mit dem Alltagsauto (Touran benziner).
    2. Fahren wollen:
    Urlaub, Freizeit, Spaß. Dafür geht ein E-Auto unter keinen Umständen. Dafür habe ich den Mach 1 gekauft und hab noch zwei potente Motorräder.
    man sieht in meinem Mobilitätsanforderungen passt ein reines E-Auto gar nicht rein.
    Ich bin 60 Jahre alt und gehe mal davon aus noch 10 Jahre Motorrad fahren zu können. So lange halten meine beiden problemlos durch.
    Auto fahre ich vermutlich noch 20 Jahre. Der Mach 1 solle das packen. Ein Nachfolger mit E-Antrieb kommt aus genannten Gründen nie und nimmer in Betracht.
    Bleibt das Einkaufs-Alltags-Regen- und Schneeschutz Vehikel.
    Dafür könnte ich mir einen praktischen kleineren Hybrid vorstellen. Kurzstrecken rein elektrisch und ohne Lärm wäre schon ganz angenehm. Leider ist mein Touran erst 2018 gebaut worden und hält noch einige Jahre. Dann bin ich zu alt um noch ein neues Auto zu kaufen.
    Greta und Konsorten müßen folglich noch einige Jahre mit meinem wohlklingenden Mach 1 leben...

    LG Andreas
     

    aw812

    Einsteiger
    Beiträge
    16
    Vorname
    Andre
    Fahrzeug
    Mustang GT MY 2020
    Der Klang ist für ein Muscle/Pony-Car essentiell und notwendig.

    Wenn Musclecar , dann mit V8 oder gar nicht.
    geht nicht um Fahrleistungen , da sind E-Autos sicherlich im Vorteil. geht um Emotionen !!!

    wenn nur von A nach B dann geht auch ne E-Krücke.
     

    TomDK

    Einsteiger
    Beiträge
    47
    Ort
    Rommerskirchen
    Fahrzeug
    2019 Challenger RT Scatpack / 2008 Chrysler 300C S
    Also der Klang sollte bei der Entwicklung den kleinsten Teil des Budget fressen.
    Es gibt doch jetzt schon so elektronische Soundgeneratoren mit APP wo man sich aussucht wie das Auto klingen soll. ist für mich bisher eine Spielerei für Pubertäre im ersten Auto. Sollte jedoch Dodge da vorauspreschen und ein echtes Musclecar mit reinem E-Antrieb bringen lässt sich sicher auch eine V8 Klangkulisse aufbauen bei der das normale Menschenohr nicht raushört ob es ein Motor oder ein künstlicher Klang ist.

    Mich hält aktuell noch der Wahnsinn der Stromerzeugung von einem E-Auto ab.
    Sollte mal jeder Solarpanele haben oder der Strom zum grössten teil regenerativ sein ist das sicher die Mobilität der Zukunft, aber solange Luftlinie 1000 meter von mir noch Kohle verbrannt wird um Strom zu erzeugen halte ich das alles für Blödsinn. Wo soll der ganze Strom herkommen wenn 50% auf E-Autos umsteigen ? Aktuell verbrennt mein Motor Benzin, ob es da viel besser ist wenn Kohle in einem Kraftwerk verbrannt wird stelle ich mal dahin.
    Auf Urlaubsreisen will ich auch nicht 2 Stunden an einer ladestation anstehen um dann 1 Stunde rumzuhängen und zuzuschauen wie mein Auto lädt.
    ich lehne E-Autos also nicht völlig ab, aber so richtig klappt das alles noch nicht.

    Cool ist wenn man Panele auf dem Dach hat und seinen Stadtflitzer damit lädt um im Dorf einzukaufen. Da tut es mir in der Seele weh den V8 für anzuwerfen ... dummerweise ist mein Dayli auch ein V8 Cayenne und das Sonntagsauto ein Challenger.
     
    • Like
    Reaktionen: CS

    Ace

    Teammitglied
    Beiträge
    1.314
    Vorname
    Steve
    Fahrzeug
    2018 Camaro 2SS
    Instagram
    camaross_ace
    @TomDK: Die Stromerzeugung ist ein großer Knackpunkt, bzw. rechnet man sich da aktuell das sehr schön als hätte man jetzt schon einen Stromverbrauch mit 0g CO². Ich denke in der Hinsicht liegt der Vorteil vom E-Auto darin, dass man auch zur Laufzeit des Autos immer umweltschonender werden kann je nach zur Verfügung stehenden Strommix. Ist der Verbrenner erst mal gebaut, kann er ja wenig an seinem Ausstoß hinterher tun außer hoffen dass E-Fuel tatsächlich kommen werden.

    Ich glaube in Europa haben wir tatsächlich sogar Chancen in den nächsten 15-20 Jahren ein nachhaltiges Stromnetz zu bekommen. Alberner ist da schon eher dass die Amis ihre Elektroautos als umweltschonend feiern, ich glaube nicht dass die tatsächlich flächenweit ohne Kern- oder Kohlekraftwerke unterwegs sein wollen.

    Ich weiß es ist wirklich ein wenig Meckerei, aber ich fand es auf Sylt zB echt schade, dass man jetzt gar keinen freien Blick mehr aufs Meer hat sondern nur noch den Windpark am Horizont sieht - Und ja man erkennt das deutlich mit bloßem Auge. Das nimmt da schon einiges an Nordseefeeling. Am Ende ist nachhaltige Energie schon ein sinnvolles Thema (allein schon da Europa unabhängig von den Ölmächten wird), aber ich kann jeden Anwohner verstehen der von seinem Garten oder Ferienort nicht unbedingt einen Blick auf einen Windpark haben will. Und davon wird man sicherlich noch viele, viele mehr brauchen.
     

    uscarfreak

    Rock'n'Rolla
    Beiträge
    724
    Ort
    Cologne
    Vorname
    Niko
    Fahrzeug
    Camaro 2SS V8 AT HyperBlue Metallic 2019
    Ich war jetzt zum 1. mal mit dem eTron in Urlaub. 700 Km oneway in den Chiemgau. Das war total entspannt, 4 x Laden war zwar
    schon viel (70 min.) aber doch an Ionity total Problemlos. Liegt zwar auch am Auto, aber mit Hund und Kind machst du auf der Strecke
    eh min. 3 Stops. Vorteil war, die überfüllten Rastplatzparkplätze, aber die Ladesäulen waren immer frei. Einzig die Diskussionen mit
    Verbrennerfahrern, die meinen die Ladesäulen zu blockieren, weil keine Parkplätze frei sind. 😈
     

    Bosewitzer

    Enthusiast
    Beiträge
    88
    Vorname
    Klaus
    Fahrzeug
    Mustang Bullitt
    Was ist bei der sogenannten "Dunkelflaute"? In der Dunkelheit bringen Solarpaneele Null , bei trübem Wetter ca. 10 % der Max.leistung (ich habe dieses Jahr meine Terrasse damit überdachen lassen und weiß wovon ich rede.....). Nun ist es noch paar Tage windstill (so wie jetzt gerade) woher kommt er dann, der Strom? Aus französischen Atommeilern oder polnischen Braunkohlekraftwerken? Aber wir haben heute schon den höchsten Strompreis in Europa, da kommt es auf etwas Zukauf nun auch nicht mehr an.
    Und ja, ich finde E-Mobilität gut und wichtig, aber es kann nur ein Tropfen in der Klimabilanz sein, nur wird das gepusht ohne Ende und andere Branchen schlafen ihren Dornröschenschlaf. Wollten wir vor einem Jahr in der ersten Pandemie-Welle nicht alles danach besser machen, auf Flugreisen und Kreuzfahrten verzichten und Lieferketten kürzer halten? Kaum können wir Luft holen zwischen der 3. und 4. Welle gehts wieder los, alles möglichst nachholen, alles beim Alten. Nachhaltigkeit sieht anders aus, glaube ich.
    Genug der dunklen Gedanken, schließlich ist Wochenende. Allzeit gute Fahrt!
     
    Oben