RTL2 Grip Test Mustang Mach1 vs. BMW M4

uscarfreak

Drift-King
Beiträge
824
Ort
Cologne
Vorname
Niko
Fahrzeug
Camaro 2SS V8 AT HyperBlue Metallic 2019
gerade im TV
erstaunlich wie schlecht der Mach1 beschleunigt, lag vielleicht an der Fahrerrin
aber kostet der ernsthaft 64.000€?
 

Ace

Teammitglied
Beiträge
1.459
Vorname
Steve
Fahrzeug
2018 Camaro 2SS
Instagram
camaross_ace
Allgemein kranken die Handschalter EU Mustangs an einer wirklich bescheuerten Übersetzung. Zunächst sind die Gänge an sich viel zu lang, der Wagen erreicht im 4ten Gang Vmax, absolut sinnbefreit. Dazu fehlt dem EU GT die kurze 3.73 Achsübersetzung, er bekommt immer nur die 3.55 Übersetzung, die man eigentlich in den USA nur ohne Performance Paket bekommt. Und obendrauf hat ja der Mach 1 nicht das vollständige Tremec Getriebe bekommen.

Alles zusammen hat der Mustang zwar ordentlich Power, kann diese durch die endlos langen Gänge aber nicht ausspielen. Deswegen liegen EU GTs halt irgendwo im 5s Bereich auf 100. Ist halt schade, aber trotzdem natürlich noch ein geiles Auto. Aber ja, die Preise sind echt bitter gestiegen, selbst ein normaler GT ist inzwischen nahe am 60er Bereich
 

Dr.House

Weekend Warrior
Beiträge
437
Vorname
Kai
Fahrzeug
Camaro MT
Meinst du die Zeit für die 1/4 Meile?
Ich finde ja die beiden Kisten kann man gar nicht vergleichen, weil der M4 einfach viel mehr auf Rennstrecke getrimmt ist, fast doppelt so teuer und außerdem weiß man auch, dass die US Cars meist die Leistung auf dem Papier nicht haben und die BMWs zB eher 20-30ps mehr. Es war also von vorn herein klar, was dabei heraus kommt.
Ggf hätte es noch Sinn gemacht den GT350 mit dem M4 zu vergleichen...
 

Bosewitzer

Enthusiast
Beiträge
144
Vorname
Klaus
Fahrzeug
Mustang Bullitt
diese Sendung vergleicht gern mal Äpfel mit Birnen.... völlig bescheuert... Stahlbremse gegen Keramik usw. Das der BMW gewinnt, war schon vorher klar, ein gutes Auto zum hohen Preis.
Ein Sauger-V8 sieht nun mal alt aus gegen einen BiTurbo V6 mit fast gleicher Leistung, siehe Drehmoment-Verlauf.
Und nein, der GT 350 hätte auch keine Chance, weil der noch mehr gedreht werden muss, um Leistung zu bringen.
Deshalb verstehe ich es seit Jahren nicht, warum der durchaus potente und vorhandene V6 Turbo aus dem F150 Raptor nicht in den neuen Mustang kommt. Aber good old Ford wird es schon wissen.....
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Ace
Oben