Die C8 soll nicht nur den kompletten Sportwagen Markt aufmischen. Auch im Rennsport möchte Chevrolet beweisen, was die neue Corvette leisten kann.

Deswegen hat Chevrolet überraschend bei der Vorstellung der C8 Convertible im Kennedy Space Center auch gleich die C8.R enthüllt. Dies ist Chevrolets erster GT Le Mans Mittelmotor Rennwagen.

Jahrelang haben die Bereiche GM Design, Propulsion und Engineering mit dem Corvette Racing-Team zusammengearbeitet, um die C8.R perfekt abzustimmen.

Ihr Rennsportdebüt wird das C8.R beim beim Rolex 24 in Daytona geben.

Die offizielle Pressemeldung mit allen Details und natürlich die schicken Bilder, findet Ihr wie gewohnt im Artikel.

Die offiziellen Bilder der C8.R:

  • Chevrolet-Corvette-C8R-308064
  • Chevrolet-Corvette-C8R-308065
  • Chevrolet-Corvette-C8R-308066
  • Chevrolet-Corvette-C8R-308067
  • Chevrolet-Corvette-C8R-308068
  • Chevrolet-Corvette-C8R-308069

Überraschungs-Debüt der Corvette C8.R bei der Cabriolet Enthüllung

Der neue Corvette-Rennwagen wird beim Rolex 24 in Daytona im Januar sowohl in Silber als auch in Gelb debütieren

CAPE CANAVERAL, Florida – Mehr als 60 Jahre Rennsporttradition haben dazu beigetragen, die Bühne für das wichtigste Debüt in der Renngeschichte von Corvette zu bereiten: Chevrolet‘s erster GTLM-Rennwagen mit Mittelmotor – die Corvette C8.R – feiert zusammen mit dem neuen Corvette Stingray Cabriolet im Kennedy Space Center seine Überraschungsvorstellungt. Die C8.R und die Corvette Stingray stehen für einen echten Technologietransfer, bei dem Erfahrungswerte direkt von der Straße auf die Rennstrecke und umgekehrt übertragen werden.   

„Die C8.R ist viel mehr als nur eine Rennversion der Corvette Stingray 2020. Es ist das Ergebnis langjähriger Tests und Entwicklungen zwischen GM Design, Propulsion und Engineering sowie dem Corvette Racing-Team“, erklärt Jim Campbell, Chevrolets Vizepräsident für Performance und Motorsport in den USA. „Durch die intensive Zusammenarbeit zwischen diesen Teams konnten wir die Leistung dieser Fahrzeuge auf der Straße und auf der Strecke auf ein neues Niveau heben.“

Mit seinem enormen Erfolg auf der Rennstrecke in den letzten 20 Jahren hat Corvette Racing dazu beigetragen, die Entwicklung, Leistung und Popularität der Corvette-Hochleistungsversionen auf Rennstrecken weltweit voranzutreiben.

Seit 1999 hat Corvette Racing 107 Rennen gewonnen – die meisten von allen professionellen Sportwagenteams in Nordamerika – und dazu 13 Teammeisterschaften und 12 Fahrer- und Herstellertitel. Im Jahr 2015 gewann Corvette Racing als erstes Sportwagenteam seit 15 Jahren die Triple Crown des Langstreckenrennsports und fuhr in derselben Saison Siege beim Rolex 24 in Daytona, den 12 Stunden von Sebring und den 24 Stunden von Le Mans ein.

Das Fahrzeug C8.R Nr. 4 hüllt sich in eine neue silberne Lackierung, inspiriert von den Farben einiger legendärer Corvette-Konzepte wie der 1973er Chevrolet Aerovette und der 1959er Corvette Stingray Racer. Dieses Auto weist auch gelbe Akzente auf.

Ergänzt wird das Fahrzeug Nr. 4 durch das Fahrzeug Nr. 3, dessen traditionelles gelbes Farbschema mit silbernen Akzenten die Linie der erfolgreichen GTLM-Renn-Corvettes der letzten 20 Jahre fortsetzt.

Im Januar 2020 wird die C8.R ihr Renndebüt beim Rolex 24 in Daytona geben.



feriss Avatar
feris antwortete auf das Thema: #1 1 Woche 4 Tage her
Sehr schön.
Hoffentlich wird das irgendwo bei uns übertragen?
Dann hänge ich seit langem mal wieder für ein Rennen vor dem TV :)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok