Schon bald dürfte die Mittelmotor Corvette C8 offiziell vorgestellt werden. Anhand der unzähligen Spyshots der getarnten Testfahrzeuge gibt sich der User FirstVetteSoon (FVS) im MidEngineCorvetteForum alle Mühe zig Renderings zu erstellen, wie das Fahrzeug am Ende aussehen müsste.

Im folgenden haben wir die besten Bilder für Euch verlinkt.

Schräge Frontansicht

Schräge Frontansicht 2

Frontansicht

Seitenansicht

Schräge Heckansicht

Interieur

Wie gefällt Euch die neue Corvette? Schreibt es uns in die Kommentare!



feriss Avatar
feris antwortete auf das Thema: #1 8 Monate 2 Wochen her
Gibt ja auch Gerüchte, das die alte Vette parallel weiter angeboten wird. Ist ja noch nicht alt, bietet zudem dann noch den 6.2L Motor.

Langfristig wird es aber wohl auf den Mittelmotor hinauslaufen. Fahrtechnisch die richtige Lösung, aber nimmt wie du schon richtig sagst, der Vette einige ihrer charaktischen Eigenschaften.

Irgendwann muss man aber den Fahreigenschaften Tribut zollen, wenn man im angestrebten Segment mitmischen will. Auch wenn ich persönlich die Vette auch lieber so mag, wie sie ist. Eine typische Vette, auf den ersten flüchtigen Blick sofort als solche einzuordnen. Genau darum hat mir die C3 damals so gut gefallen.
GoneIn60Secondss Avatar
GoneIn60Seconds antwortete auf das Thema: #2 8 Monate 3 Wochen her
....aber dennoch: irgendwie geht das Flair der Vette verloren! Aber ich kann verstehen, dass die Gewichtsverteilung mit Mittelmotor wesentlich günstiger ist und somit der ganze Wagen ruhiger, kontrollierbarer und schneller wird. Obwohl der Geiger ja mit seiner immer alle anderen stehen lässt beim Tunergrandprix! Aber wer fährt sein Auto schon so am Limit. Für mich hätte es gerne mehrere Versionen geben können.
Spätestens nach dem letzten Facelift, war doch die Verwandtschaft eindeutig. Ich finde das Camaro Interieur sieht der Corvette mega-ähnlich! War ja auch nötig nach dem letzten Versuch (ist aber auch geschmacksache - ich fand den vorletzten Camaro nicht so dolle vom Interieur her, hatte mich deshalb für den Mustang entschieden - heute würde die Wahl wohl schwieriger!!)
Aces Avatar
Ace antwortete auf das Thema: #3 8 Monate 3 Wochen her
Ja genau, die nächste Corvette hat einen Mittelmotor.

Das größte Problem ist wohl, soweit man das aus Reviews raushört, dass die Platform mit Frontmotor einfach mit der C7 am Limit des machbaren kämpft. Das Heck ist einfach nicht stabil, auch die ZR1 soll wohl für Profis sich wirklich grenzwertig fahren. Mit dem Mittelmotor eröffnen sich komplett neue Möglichkeiten für ein Performance Car.

Zudem kann man so Corvette und Camaro, die sich momentan ja viele Bauteile teilen (Motor, Getriebe, AGA, Ausstattungsfeatures, etc), auch besser voneinander abheben
GoneIn60Secondss Avatar
GoneIn60Seconds antwortete auf das Thema: #4 8 Monate 3 Wochen her
Ich habs jetzt nicht mehr so verfolgt, aber haben die sich jetzt tatsächlich für den Mittelmotor entschieden??
Irgendwie finde ich die Proprotionen jetzt nicht mehr Corvett-like!! ich fand immer, dass die lange Haube mit dem kurzen Heck den eigentlichen Unterschied zu allen anderen "Supercars" ausmacht. Schade, wenn das wegfallen würde.
Der Innenraum ist echt der Hammer!! Wenn der so kommt.....ein Knüller!!

Muss ich auch noch mal mit Absatz betonen: Deine Renderings/Photoshopskills sind echt grandios, Steve!!! Top!! :daumenhoch: Du könntest echt mal über Autopartdesgin oder komplettes Autodesign nachdenken!!
feriss Avatar
feris antwortete auf das Thema: #5 9 Monate 5 Tage her
2014 hast Du eigentlich schon verdammt nahe am 2019er Vierzylinder gelegen.

Und deine 2019er Modelle sehen besser aus als die Originale.
Bewirb dich doch bitte da als Chefdesigner, dann bekomme ich auch nochmal Lust auf einen neuen Camaro :P
FUW 5.0s Avatar
FUW 5.0 antwortete auf das Thema: #6 9 Monate 6 Tage her
Extrem coole Renderings.
Genial gemacht Steve. Ich würde das nicht mehr "Hobby" Photoshop nennen.

VG
Frank
Aces Avatar
Ace antwortete auf das Thema: #7 9 Monate 6 Tage her
Ich bin auch jemand, der als Hobby-Photoshopper total gern Erlkönige auseinander nimmt. Hier mal ein paar Beispiele:

2016 Camaro - Versuch Nr. 1 - Ich finde für Anfang 2014 ist es verdammt nah dran am finalen Auto

2016 Camaro - Versuch Nr. 2 - Diesmal mehr eine Enttarnung vom Erlkönig, sind auch schon klare Züge vom finalen Auto zu erkennen.

2018 Mustang GT - Grobe Details zeigen schon die richtige Richtung

2019 Camaro - Versuch Nr. 1 - An sich auch sehr nah dran, wenn man vom schwarzen Steg in dem Bowtie im Grille abzieht.

2019 Camaro - Versuch Nr. 2 - Die Skizzenzeichnung der Front ist an sich zu 100% der finale 2019 RS, das Heck habe ich nahezu wirklich 100% getroffen.

2020 Shelby GT500
feriss Avatar
feris antwortete auf das Thema: #8 9 Monate 6 Tage her
Immer wieder faszinierend, wieviel Arbeit Leute in so etwas stecken.
Gibt es solche Hingabe bei anderen Autos auch?

Auf jeden Fall schaue ich mir so etwas immer sher gerne und mit Spannung an.
Danke!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok