Nachdem die 2019 Camaro Front umstritten war, hat Chevrolet nun doch die verbesserte SEMA Front offiziell gemacht. Mit dem Modelljahr 2020 werden alle SS Camaro Modelle eine neue Front haben, in der die Stoßstange in Wagenfarbe lackiert ist und der Chevrolet Logo nun im oberen Kühlergrill sitzt.

Dazu gibt bestätigen sich nun endlich die Gerüchte, dass es ein neues V8 Einstiegsmodell am Camaro geben wird: Den Camaro LT1.

Die Bilder und alle Infos gibt es im Artikel.

Nur den Fans des Camaros ist es zu verdanken, dass die neue Camaro Front nun in Produktion geht: "Die Fans haben gesprochen und wir haben zugehört", so Steve Majoros, Director of Chevrolet passenger car and crossover marketing. "Das überrangend positive Feedback zum Shock SEMA Design hat uns geholfen das Konzept so schnell wie Möglich in Produktion zu bringen".

Das LT1 Modell komibniert die Ausstattungsvarianten 1LT und SS. Das Modell bietet einem zum Preis von $34.995 den bislang günstige V8 Variante des Camaros. Der Motor ist der bekannte LT1 Motor mit 455HP, den man aus den SS Modell kennt. Mehr Performance zu dem Preis kriegt man wohl nirgendwo.

Der LT1 ist mit einem 6-Gang Handschalter ausgestattet, aber die 10 Automatik ist gegen Aufpreis erhältlich. Optisch sieht der Wagen wie ein LT aus, hat jedoch die SS-Haube mit den großen Hutzen. Dazu kommen LT1 Kotflügel Embleme und schwarze Chevrolet Bowties. Auch neue 20 Zoll Felgen auf Ganzjahresreifen hat der LT1 im Gepäck. Dazu gibt es ein Technologie Paket, dass das große 8 Zoll Touchscreen und die Bose Premium Soundanlage enthält.

Doch auch für alle anderen 2020 Modell gibt es die folgenden Neuerungen:

  • Neue Lackfarbe: Rally Green
  • Die 10 Gang Automatik ist jetzt auch für den V6 erhältlich
  • Optionale Heckspoiler für LS und LT Modelle (vorher nur für RS)
  • Optionale abgedunkelte Rückleuchten an LS und LT Modellen
  • Optionale 20 Zoll geschmiedete Aluminiumfelgen bei LT, LT1 und SS Modellen
  • Optionale Rote Sitzgurte in allen Modellen (vorher nur ZL1)
  • Optionale Rote Kniepolster in allen Modellen
  • Optionale Recarot Sitze in LT Modellen (vorher nur im 1LE)
  • Optionales Alcantara Lederlenkrad und Schaltknauf in allen LT und SS Modellen (vorher nur ZL1 und 1LE)
  • Optionale Metall Pedale in allen Modellen (vorher nur ZL1)
  • Schwarze Bowties und Camaro Kotflügel Embleme am LT Modell
  • Adrenaline Rot und Cermaric Weiß Lederinnenraum in 2LT Modellen (vorher nur 3LT und 2SS Modelle)
  • 3LT hat nun serienmäßig den 2.0l Turbomotor und das Convenience und Lightning Paket (vorher optional
  • 2020-Chevrolet-CamaroLT1-002
  • 2020-Chevrolet-CamaroLT1-003
  • 2020-Chevrolet-CamaroSS-001


Aces Avatar
Ace antwortete auf das Thema: #1 7 Monate 1 Woche her
Absolut! Die Optik ist so auf jeden Fall stimmiger. Ob man 16 oder 20er Camaro besser findet kann man sich drüber streiten. Aber die schwarze Stoßstange und das mitte Bowtie hat beim 19er Camaro eben nur in ganz wenigen Builds wirklich gut ausgesehen.

Das Einsteigsmodell finde ich auch super. Da finde ich es immer schade, wieso man in Europa immer nur die Ami-Modelle mit voller Hütte rüberbringt.

Mal ein kurzer Vergleich zur Konkurrenz:
2019 Challenger R/T (also der kleine 5,7l V8): $34,295
2020 Camaro 1LT $34,995
2019 Mustang GT $35,355
2019 Camaro 1SS (bisheriger V8 Einstieg beim Camaro): $37,995
2019 Challenger R/T Scat Pack (6,4l HEMI V8): $39,995
feriss Avatar
feris antwortete auf das Thema: #2 7 Monate 1 Woche her
Beides gute Aktionen von Chevy.

Der V8 zum Kampfpreis wird auch viele anlocken.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok