C8 Corvette wird in Europa fast 8.000€ teurer

Ace

Teammitglied
Beiträge
1.445
Vorname
Steve
Fahrzeug
2018 Camaro 2SS
Instagram
camaross_ace

Bei dem aktuellen Euro-Dollar Kurs war es nur eine Frage der Zeit und die Gerüchteküche lief in den letzten Monaten heiß, aber nun haben wir es offiziell: Die C8 Corvette Stingray wird ab nächstem Jahr um 7.930€ teurer.

Schon bereits zur Jahresmitte gab es eine Erhöhung um 3.000€ im Grundpreis mit dem Wechsel auf Modelljahr 2023. Die weitere Erhöhung hebt den Grundpreis für die MJ2023 C8s von 89.900€ für das Coupe und 96.400€ für das Convertible auf 97.830€ bzw. 104.330€.

Die dabei schmerzhafte Nachricht dürfte jedoch sein, dass nach bisherigen Informationen anscheinend die Preiserhöhung ab Produktionsdatum Januar 2023 zählt und nicht ab Bestelldatum. Das heißt wer noch auf seine bestellte C8 wartet, dürfte in die Preiserhöhung fallen wenn der Wagen nicht in den nächsten 5 Wochen noch produziert wird oder ein Preisschutz explizit im Kaufvertrag vereinbart wurde.

Und das soll laut Gerüchten auch nicht die letzte Preiserhöhung bleiben, im Verlauf von 2023 ist eine ähnlich hohe zweite Erhöhung wohl vorgesehen.

Zum Artikel auf der Modern Muscle Cars Hauptseite

 

Bosewitzer

Enthusiast
Beiträge
136
Vorname
Klaus
Fahrzeug
Mustang Bullitt
die werden schon wissen, was sie ihren Käufern zumuten können.... oder evtl. nicht?
Ich wollte eh keine kaufen :(
Irgendwie läuft gerade alles etwas aus dem Ruder und jeder schaut, wie lange noch maximal abgeschöpft werden kann
 

Ace

Teammitglied
Beiträge
1.445
Vorname
Steve
Fahrzeug
2018 Camaro 2SS
Instagram
camaross_ace
Das fiese ist halt, dass die Händler es ausbaden dürfen, da man halt hunderte Kunden hat die plötzlich deutlich mehr Geld bezahlen müssen - Wovon natürlich alle super happy sind und bereit das zu zahlen. Aber der Händler hat ja wenig Chance was zu tun, da GM ja vom Händler eben entsprechenden Mehrpreis für das Fahrzeug verlangt. Und wer weiß wie die Margen sind, dass der Händler da sicher auch nicht alles von sich aus zahlen könnte.
Man hätte mMn zumindest einen Bestellerschutz gewähren müssen, dass der neue Preis nur für Neubestellungen zählt. Dass man die bisherigen Preise nicht halten konnte bei dem schlechten Dollarkurs war aber abzusehen und nur eine Frage der Zeit, bis das einschlägt.
 
Oben