Die GDV hat die neuen KFZ Typenklassen veröffentlicht. Damit ist nun klar, in welche Richtung sich die Versicherungsbeiträgen im kommenden Jahr bewegen. Von daher findet im Artikel die neuen Einstufungen für die aktuellen Modelle von Mustang, Camaro und Corvette.

Ingesamt werden alle fast alle Fahrzeuge ein wenig günstiger. Nur die Corvette Z06 ist absolut unverändert. Beim Mustang ist die größte Änderung, dass die Ecoboost Modelle nun in der Vollkasko nicht mehr identisch zum GT eingestuft werden. Dazu sinkt für die alle Mustangs die Haftpflicht, jedoch steigt die Teilkasko.

Die komplette Tabelle für die drei Fahrzeuge findet Ihr im Artikel.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (2 Antworten).

Nachdem letzten Monat die monatliche Übersicht an dieser Stelle gefehlt hat, holen wir das nun nach. Daher gibt es nun die aktuelle Sportwagen Neuzulassungsstatistik für Deutschland auf Basis der neusten Daten vom KBA für Juli und August - Und natürlich auch wieder die Hochrechnungen und Vergleiche auf das bisherige Jahr 2019. 

Ford ist mit dem Mustang weiterhin gut dabei, auch wenn der August etwas geschwächelt hat. Insgesamt kann man sich aber weiter deutlich (+65,8%) über dem Vorjahreswert für das angebrochene Jahr halten.

Spannend ist auf jeden Fall, was beim Camaro gerade los ist. Dadurch dass bis 09.2019 alle Lagerfahrzeuge noch zugelassen werden mussten, da dies ab September nicht mehr möglich ist, explodieren die Zulassungszahlen. Gerade im August wurden +265,9% an Zulassungen gegenüber 2018 vorgenommen. Im gesamten Jahr hat man sich um 75% gesteigert gegenüber dem selben Zeitraum im Vorjahr. Man darf gespannt sein, wie sich die Zahlen im September und danach aussehen werden.

Abseits der US Cars sorgt der Audi TT für eine Überraschung mit starkem Boom der Zulassungen. Insgesamt ist das gesamte Segment der Sportwagen in 2019 in Deutschland aber auf einem absteigenden Ast, würden die beiden US Bolliden da nicht gegenhalten. Nun muss der Mustang wohl alleine als US-Einzelkämpfer dagegen halten.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (1 Antworten).

Nachdem das Modelljahr 2020 schon länger konfigurierbar ist in den USA, ist nun auch der GT500 endlich an der Reihe. In den Konfigurator lässt sich die neue Schlange mit allen Optionen beliebig ausstatten und mal geschaut werden, wie teuer der eigene Wunsch GT500 so werden würde.

Gerade mit dem Carbon Fiber Track Package landet man schnell nahe der $100k - Wenn man diesen Wagen so nach Deutschland bringen möchte, wird es sicherlich nicht gerade ein Schnäppchen.

Den Link zum Konfigurator findet Ihr wie gewohnt unten im Artikel.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Elektrische Autos machen doch Spaß zum fahren! Jedenfalls ist das die Message, die Ford nun unter die Leute bringen möchte. Dafür hat Ford jetzt eine Videoreihe gestartet, die einem etwas mehr für E-Mobilität begeistern soll.

Gezeigt wird dabei wie Ford vom 3D Simulator bis zu einem realen Prototypen auf dem Grattan Raceway den elektrischen Flitzer testet. Das besondere dabei ist jedoch, dass hier Ford nicht irgendein beliebiges E-Auto zeigt, sondern erstmals einen getarnten Prototypen des angekündigten mustang-inspirierten E-SUVs offiziell vorstellt.

Das Video und ein paar Bilder zum Fahrzeug findet Ihr wie gewohnt im Artikel.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (1 Antworten).

Um die Werbetrommel für die neue C8 Corvette weiter zu rühren, hat Chevrolet Europa nun auf ihren verschiedensprachigen Seiten eine Infoseite über die C8 Corvette online geschaltet.

Viel Neues gibt es dort nicht zu sehen, wenn man die ganzen kleinen Detail Videos von der Enthüllung der C8 schon gesehen hat. Trotzdem gibt die Seite ein paar wichtige Hinweise, die aktuellen Gerüchten noch mal klar widersprechen.

Zum einen bestätigt die Seite noch mal, dass die C8 Corvette nach Europa kommt. Trotz aller Meldungen gibt es daran immer noch Zweifler.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Viel neues erwartet uns mit dem Modelljahr 2020 am Mustang. Die wohl spannenste Neuigkeit ist das Mustang 55 Paket, das für alle GTs bestellt werden kann. Aber auch am Ecoboost gibt es viele Änderungen, gerade die Optik ist jetzt ein absoluter Hingucker.

Damit Ihr alle Infos auf einem Blick habt, habe ich die wichtigsten Neuerungen, Infos und Preise in Videoform zusammengefasst. Das Video ist entsprechend in diesem Artikel verlinkt.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Unser eigener Mustang Builder hat ein neues Update bekommen. Damit ist es jetzt möglich das Mustang Modelljahr 2020 perfekt nachzubilden, denn die kompletten Austattungsoptionen für das Mustang 55 Paket in Europa aber auch für den 2020 EU Ecoboost, der bekanntlich viele optische Elemente des US High Performance Ecoboosts bekommt, stehen nun zum Konfigurieren bereit. Dies beinhaltet neben passenden Foliensätzen auch die richtigen Felgen und die neue Heckblende.

Als weiteres Update wurde die Farbe Grabber Grün geupdatet, damit diese nun näher aussieht wie der Originalfarbton, und die offiziellen deutschen Namen der neuen Lackfarben wurden eingefügt.

Den Mustang Builder erreicht Ihr oben über den Reiter Tools oder direkt hier.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Auch wenn sie noch nicht offiziell erschienen ist, kann ich Euch heute trotzdem schon mal vorab die neue Preisliste zum Modelljahr 2020 des Mustangs in Deutschland präsentieren.

Insgesamt gehen die Preise leicht nach oben gegenüber Modelljahr 2019, die genauen Details findet Ihr wie gewohnt im Artikel.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Auch wenn der deutsche Mustang-Konfigurator für das Modelljahr 2020 noch auf sich warten lässt, so ist nun das Build & Price Tool für den US Mustang online gegangen.

Damit lassen sich die neuen Änderungen, wie die vier neuen Lackfarben oder das Ecoboost High Performance Package, schon mal umfangreich ausprobieren und konfigurieren.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Wie schnell ist denn jetzt der neue 2020 Shelby GT500 mit seinen 770 PS? Diese Antwort wird noch etwas auf sich warten lassen, auch wenn wir inzwischen wissen, dass der GT500 von 0 auf 161 auf 0 in 10,6 Sekunden rast.

Doch immerhin ist in einem e-book für Händler des GT500 nun eine neue Angabe zum GT500 aufgetaucht: Das Leergewicht des Fahrzeugs. Demnach wiegt der neue GT500 1.916 kg (4.225 lbs). Dies ist ganze 181 kg (400 lbs) mehr als der kleine Bruder GT350R wiegt.

Auch ein Camaro ZL1 wiegt mit 1764 kg (3890 lbs) deutlich weniger. Nur der Challenger SRT Hellcat kann mit seinen 2.018kg (4.450 lbs) den GT500 noch übertrumpfen. 

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Unterkategorien

Themen, die alle modernen Muscle Cars Treffen

Alle Neugikeiten über Chevrolets Muscle Car Ikone

Alles über Chevrolets Performance Sportwagen

Alles Neuigkeiten über Dodges Muscle Car

Der Gründer der Pony Cars ist beliebter denn je. Alle News zum Ford Mustang

In eigener Sache

Hier findet Ihr Neuigkeiten rund um die exklusiven Tools von ModernMuscleCars.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok