Jedes Jahr lässt das Magazin Car & Driver die neusten Sportwagen auf dem VIrginia International Raceway antreten auf der Jagd nach der besten Rundenzeit. Neben spannenden Fahrzeugen wie dem neuen Supra 3.0 und BMW M8 Competition sind dieses Jahr gleich mehrere heiße neue US Cars dabei:

  • Cadillac CT4-V und CT5-V
  • C8 Corvette Z51
  • Ford Mustang Ecoboost High Performance
  • Shelby GT500 Track Package

Während die kleiner Motorisierten Fahrzeuge in ihren Segmenten natürlich gut wegkommen, ist natürlich die große Frage, wie gut C8 und GT500 abschneiden. Und ich denke jeder US Car Fans wird mit den Ergebnissen mehr als zufrieden sein.

Morgen werden die neuen Cadillac Topmodelle CT4-V und CT5-V Blackwing vorgestellt. Doch schon heute gibt es von Cadillac einen erstes Bild der beiden Fahrzeuge, da sie einen ersten TV Spot Auftritt beim Rolex 24 Rennen in Daytona hatten.

Die Motorenauswahl wird wohl sehr nahe der Vorgänger ATS-V und CTS-V ausfallen. Der CT4-V Blackwing wird wahrscheinlich auf einen Doppelturbo V6 setzen, während der CT5-V weiter auf einen kompressorgeladenen 6,2l V8 bauen könnte.

Das erste Bild der Fahrzeuge und den TV Spot findet Ihr im Artikel.

Bereits letztes Jahr hatte Ford in China eine Skulptur vorgestellt, die mit hoher Wahrscheinlichkeit das Design des kommenden 2023 Mustang 7 zeigt (siehe den damaligen Artikel).

Mit etwas Verspätung ist das Konzept nun hier zum Leben erwacht, denn unser exklusives Rendering zeigt, wie das ganze als echtes Auto aussehen konnte.

Bislang ist es noch recht unklar, welches kommende Corvette Modell als nächstes enthüllt werden wird. Manche glauben die Hybrid Variante "E-Ray" wird als nächstes offiziell enthüllt werden. Andere glauben noch an die nächste Grand Sport Variante, obwohl andere Quellen widerum meinen die Grand Sport wird komplett durch die E-Ray ersetzt.

Nun hat ein Mitarbeiter des Chevrolet Händlers Estero in den USA, der wohl der 16t größte Chevy Dealer in den Staaten ist, für etwas Wirbel gesorgt. Denn laut dessen Aussage soll er ab Juli 2021 endlich mehr zur kommenden Z06 sagen können. Dies lässt natürlich Fanherzen höher schlagen, denn das lässt den Schluss zu, dass die Z06 tatsächlich in diesem Sommer noch vorgestellt wird.

Update: Wie The Roadshow berichtet handelt es sich laut Aussage von Mike Simcoe beim besagten Fahrzeug um ein kommendes Buick Modell und damit keinen Corvette Ableger. Damit kann an der Stelle wohl Entwarnung gegeben werden.

Schon länger gibt es Gerüchte, dass Chevrolet die Marke Corvette zu einer Modellreihe erweitern könnte - Ähnlich wie der Mustang mit dem Mach-E einen Crossover SUV Bruder erhalten hat. Mit dem heutigen Start der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas hat GM eine Präsentation zusammengestellt, in der verschiedene wichtige Leute von GM eben über neue Elektrofahrzeuge und kommende Technologie wie autonomes Fahren sprechen.

Besonders erstaunlich war dabei ein im Hintergrund verstecktes Fahrzeug, dass etwa bei der 20 Minuten Marke hinter GM-Designchef Mike Simcoe auftaucht. Direkt neben dem neuen Hummer steht ein SUV, das von der Front sehr stark an die neue C8 Corvette erinnert. Was könnte es also mit diesem Fahrzeug auf sich haben?

Im Artikel findet Ihr einen Screenshot des Moments im Stream, sowie einen Vergleich des Autos mit der C8. Was meint Ihr? Könnte das ein Corvette-inspirierter SUV sein?

General Motor hat nach über 50 Jahren das Design ihres Logos geändert. Doch das passiert nicht einfach zum Vergnügen der Designabteilung, sondern ist Teil der neuen Kampagne "Everybody In", die Fokus auf die kommende Elektromobilitätsoffensive von GM legt. Bislang ist außer dem Chevrolet Bolt und den angekündigten Cadillac Lyriq und GMC Hummer die Palette an Fahrzeugen doch eher von Verbrennungsmotoren geprägt.

Das soll sich nun ändern, denn bis 2025 verspricht GM die Ankündigung von 30 weiteren EVs, welche auch deutlich preiswerter sein sollen. Besonders spannend für uns ist natürlich ein kommendes Auto: Der nächste Chevrolet Camaro. Denn dieser wurde bereits bei Enthüllung der EV Platform angedeutet.

Update: Chevrolet hat jetzt auch eine Pressemeldung mit Bildern der C8 in Forza Horizon 4 veröffentlicht. Die Bilder findet Ihr unten im Artikel.

Als Forza Horizon 4 vor über 2 Jahren erschien war bereits die Fahrzeugauswahl ein Traum für US Car Fans. Vom aktuellen 2018er Mustang, Camaro ZL1 1LE oder Dodge Challenger Demon, aber auch vielen Klassikermodellen gibt es eine große Bandbreite an beliebten Kultfahrzeugen. Und regelmäßig gibt es viele neue Fahrzeuge kostenlos dazu, wie jüngst der Koenigsegg Jesko.

Mit der kommenden Saison 31, die am 14. Januar startet, gibt es eine sehr erfreuliche Ergänzung des Lineups um die neue C8 Corvette. Das verraten zumindest schon jetzt die Social Media Kanäle des Spiels. Im Livestream am kommenden Montag, 11. Januar, um 20.00h deutscher Zeit wird das Fahrzeug vorgestellt.

Nachdem es im ersten Teil um das Design der neuen C8 Corvette ging, hat Chevrolet nun den zweiten Teil der Entstehungsdoku veröffentlich, der sich um die Ingenieursleistung dreht. Immerhin soll die Corvette nicht nur im Alltag optimale Fahreigenschaften haben, sondern auch vollkommen tracktauglich sein. Entsprechend nahm Chevy die Corvette mit zum Nürburgring, um die Standhaftigkeit auf der Rennstrecke zu garantieren.

Das entsprechende Video findet Ihr hier im Artikel angehangen.

Mit dem neuen Mustang Modelljahr gibt es zwei neue spannende Farben: Space Blau und Carbonized Grau. Damit Ihr auch weiterhin euren Traummustang zusammenstellen könnt ist daher nun das passende Update für unseren Mustang Builder live gegangen.

Damit könnt Ihr die umfangreichen Tuningmöglichkeiten auch auch für die 2021 Mustangs perfekt ausprobieren und planen.

Und ein kleiner Teaser vorab: Schon bald gibt es für ein brandneues Fahrzeug einen eigenen Builder mit gewohnt umfangreichen Optionen - Seid gespannt!

Passend zum neuen Jahr hat Ford den Mustang Konfigurator für Deutschland aktualisiert. Mit dem erwarteten Update sind nun alle Änderungen des Modelljahres 2021 integriert. Das bedeutet nicht nur den Entfall des Ecoboosts, sondern auch die neuen Farben für den GT und das Zusammenstellen des Mach 1.

Damit kann man zu seiner Wunschkonfiguration auch sofort den richtigen Preis sehen, ohne umständlich in der Preisliste suchen zu müssen. Wer seinen Mach 1 noch detaillierter zusammenstellen möchte, der sollte einen Blick auf unseren Mach 1 Builder werfen, mit dem man nicht nur die wohl realistischste Darstellung seines Autos bekommt, sondern einige Mods schon mal planen kann.

Unterkategorien

Themen, die alle modernen Muscle Cars Treffen

Alle Neugikeiten über Chevrolets Muscle Car Ikone

Alles über Chevrolets Performance Sportwagen

Alles Neuigkeiten über Dodge Modelle

Der Gründer der Pony Cars ist beliebter denn je. Alle News zum Ford Mustang

In eigener Sache

Hier findet Ihr Neuigkeiten rund um die exklusiven Tools von ModernMuscleCars.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok