Seit kurzem hat Ford erneut die Schnittstelle zum Verfolgen der Produktion von Mustangs verändert. Entsprechend ist der Mustang Tracker in den letzten Tagen nicht mehr in der Lage gewesen die Fahrzeuginformationen abzurufen.

Der Mustang Tracker hat nun ein Update bekommen, was Euch das verfolgen der Mustangs wieder ermöglicht. Jedoch ist der Prozess nun auf zwei Schritte aufgeteilt.

Gebt zunächst ganz normal Eure VIN ein. Das neue Feld Order Number lasst Ihr zunächst leer. Daraufhin gelangt Ihr zum Zwischenschritt, auf dem Ihr den Windowsticker ablesen könnt. Im Windowsticker findet Ihr unten links, wie auf dem Beispielbild markiert, unter Item # einen Code, die 4 Stellen nach dem Minus sind Eure Order Number.

Es wird mal wieder Zeit die Tools von ModernMuscleCars.de zu erweitern um das nächste spannende US Car. Und welcher kommende amerikanischer Sportwagen ist gerade heiß begehrter als die C8 Corvette?

Mit dem C8 Corvette Builder erhaltet Ihr wie gewohnt umfangreiche Möglichkeiten Eure Wunsch C8 zusammenzustellen. Als Optionen gibt es nicht nur die viele Werksseitigen US Optionen von verschiedenen Frontsplittern, Farben, Foliensätzen, uvm., sondern auch erste Modding Optionen wie Tieferlegungen, Spurverbreiterungen und Custom Dachfolierungen.

Einen besonderen Ausblick gibt zudem die Lichtoption, denn dort gibt es neben den EU Varianten der Leuchten (siehe dazu diesen Artikel), sondern auch abgedunkelte Rückleuchten, welche sicherlich zukünftig von Chevrolet noch für Spitzenmodelle erscheinen werden.

Der Builder ist natürlich erst mal nur die erste Version, in der man vorerst nur das Coupe konfigurieren kann. Weitere Updates sind natürlich geplant.

Bilder von möglichen Konfigurationen und natürlich den Link zum Builder findet Ihr im Artikel. Teilt auch gerne Eure Traum C8 in den Kommentaren.

Mit dem neuen Mustang Modelljahr gibt es zwei neue spannende Farben: Space Blau und Carbonized Grau. Damit Ihr auch weiterhin euren Traummustang zusammenstellen könnt ist daher nun das passende Update für unseren Mustang Builder live gegangen.

Damit könnt Ihr die umfangreichen Tuningmöglichkeiten auch auch für die 2021 Mustangs perfekt ausprobieren und planen.

Und ein kleiner Teaser vorab: Schon bald gibt es für ein brandneues Fahrzeug einen eigenen Builder mit gewohnt umfangreichen Optionen - Seid gespannt!

Nach ein wenig Arbeit ist heute ein neues Tool für Euch fertig geworden. Mit dem 2021 Mustang Mach 1 Builder könnt Ihr schon jetzt Euren Wunsch Mach 1 zusammenstellen.

Wie üblich in den Buildern von ModernMuscleCars.de habt Ihr nicht nur die volle Auswahl an Herstelleroptionen, sondern auch einige spannende Mods wie verschiedene Rücklichterfarben, Sidemarker, Tieferlegungen, und vieles mehr. Besonders spannend für uns Europäer ist dabei die Möglichkeit den Frontsplitter, die Felgen und den Heckspoiler vom Handling Package anzubauen, falls man überlegt sich diese Teile vom Aftermarket zu holen.

Nachdem Ford vor einiger Zeit die Anfragen über Mustang Fahrzeugdaten passwortgeschützt hatte, ist die Schnittstelle nun wieder frei. Trotzdem wurde das Abrufen über Tools weiterhin von Ford nicht mehr einfach so ermöglicht.

Mit einem neuen Fix ist der Tracker nun aber endlich wieder vollständig funktionsfähig. Damit könnt Ihr jetzt wieder optimal euren bestellen Mustang verfolgen und sogar exklusiv fpnf Vorschaubilder der EU Modell anschauen.

Unser eigener Mustang Builder hat ein neues Update bekommen. Damit ist es jetzt möglich das Mustang Modelljahr 2020 perfekt nachzubilden, denn die kompletten Austattungsoptionen für das Mustang 55 Paket in Europa aber auch für den 2020 EU Ecoboost, der bekanntlich viele optische Elemente des US High Performance Ecoboosts bekommt, stehen nun zum Konfigurieren bereit. Dies beinhaltet neben passenden Foliensätzen auch die richtigen Felgen und die neue Heckblende.

Als weiteres Update wurde die Farbe Grabber Grün geupdatet, damit diese nun näher aussieht wie der Originalfarbton, und die offiziellen deutschen Namen der neuen Lackfarben wurden eingefügt.

Den Mustang Builder erreicht Ihr oben über den Reiter Tools oder direkt hier.

Letztes Jahr hat Ford überraschend das Tool COTUS eingestellt (wir berichteten). COTUS war eine schöne Möglichkeit seinen Bestellstatus des Mustangs zu verfolgen. Vom Bestelleingang über die Produktion bis zur Ankunft im Hafen Baltimore konnte man als Mustang Käufer fleißig jeden Tag prüfen, was der eigene Mustang gerade schönes erlebt.

Doch nun gibt es dafür endlich Abhilfe mit unserem eigenen neuen Tool: Dem Mustang Tracker.

Die Builder für den 2018 - 2020 Mustang und 2016 - 2018 Camaro erfreuen sich großer Beliebtheit auf unserer Seite. Entsprechend war es Zeit neue Updates für die Tools einzuspielen.

Für den Mustang Konfigurator gibt es nun bereits die vier neuen Farben vom Modelljahr 2020, das im Juni in die Produktion übergeht, zur Auswahl. Die neuen Farben heißen Grabber Lime, Iconic Silver, Red Hot und Twister Orange.

Für den Camaro Konfigurator haben wir richtig ausgeholt und eine Menge angefragter eingebaut: Den neuen 2019 1LE Splitter, Schiebedach, Tankdeckel, Scheibentönung, verschiedene Folierungen für die Front, neue Chevrolet Performance Streifen, Rockerstripes oder auch das Dach. Den kompletten Changelog mit allen Änderungen des Konfigurators findet Ihr im Artikel zusammen mit Beispielbildern der neuen Optionen.

Der 2018 Mustang Builder erfreut sich großer Beliebtheit. Doch die bisherigen Ansichten waren nicht sehr realitätsnah von der Darstellung. Nachdem wir bereits mit dem 2016 Camaro Builder deutlische Fortschritte gemacht haben, war es nun an der Zeit den Mustang Builder komplett neu zu bauen.

Als Basis dienen nun hochwertige 3D Grafiken, die man mit unzähligen Modifkationen anpassen kann. Dazu zählen nicht nur viele beliebte Tuningteile von Ford wie Kühlergrills und Heckblenden, sondern auch Teile von z.B. Roush und Cervini aber auch Tieferlegungen und Spurplatten.

Mit dem neuen Mustang Builder kann man endlich vollständig seine nächsten Modding-Schritte ausführlich durchtesten. Im Artikel findet Ihr drei Beispiele, für mit dem Tool erstellte Mustangs.

Ab sofort haben wir ein neues Tool für Euch online gestellt: Den Camaro 2016 Builder.

Manche kennen es schon von unseren Mustang Builder Tools, ab sofort könnt Ihr auch am 6th Gen Camaro viele Modifikationen einfach ausprobieren. Mit dabei zum Start sind viele Optionen wie Sideskirts, Frontsplitter, Heckspoiler, Folierungen, uvm. Schaut am Besten selbst ein mal rein und baut Euch euren Wunschcamaro.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok