Update: Wie einige sicher bemerkt haben, war gestern mal wieder der 01. April. Die entsprechende Meldung zum VW Mustang war entsprechend nur ein Scherz unsererseits. Wir hoffen wir konnten den ein oder anderen damit zum Schmunzeln bringen.

Originalbeitrag: Bekanntlich hat Ford vor kurzem eine große Kooperation mit Volkswagen abgeschlossen, von denen beide Hersteller profitieren wollen. VW hat in den USA große Probleme im Nutzfahrzeuggeschäft und der Pickup-Sparte - Ford hingegen ist in der Entwicklung einer Elektroplatform und modernen Assisstenten, z.B. für erste Schritte Richtung autonomen Fahren, etwas abgehängt. Durch die Kooperation teilen die Hersteller ihre Ressourcen und Produkte, um eben kosteneffizient am Markt bestehen zu können.

Wie das Manager Magazin berichtet, scheint die Kooperation jedoch noch weiter zu gehen, als bislang der Öffentlichkeit bekannt ist.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Sowohl bei Dodge als auch bei Ford kommt es im Sommer zu einem kurzem Produktionsstopp.

Bei Dodge wird im kommenden Monat u.a. das Werk Brampton Assembly Plant, dass für den Charger, den Challeger und den Chryler 300 zuständig ist, die Bänder teilweise stillstehen lassen. Grund dafür ist einfach, dass die Verkaufszahlen zuletzt rückläufig waren und die Händler-Parkplätze voll sind. Entsprechend reduziert man die Produktion auf zwei Wochen pro Monat, um ein gesundes Angebot an Autos bei den Händlern zu haben. Ab Mai soll es aber vorraussichtlich wieder normal weitergehen mit der Produktion.

Auch der EU Mustang wird eine Pause einlegen. Von Juni bis August 2019 werden vorerst keine EU Modelle mehr produziert, da mal wieder eine neue Abgasnorm (Euro-6d-TEMP-EVAP) der EU daher kommt und ein neues Prüfverfahren für die Abgasmessung vorsieht, sodass Ford einen Moment braucht dies zu erfüllen. Die Produktion bis Mai ist jedoch schon jetzt ausgeplant, also wer neu bestellen möchte und keinen Vorläufer erwischt, wird zwangsweise in das MY2020 (das vier neue Farben mit sich bringt) rutschen und dann wohl nicht vor Jahreswechsel den Wagen auf dem Händlerhof sehen.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Wie die Kollegen von Jalopnik berichten, ist der Bestellguide der kommenden Mittelmotor Corvette C8 online durchgesickert. In den Bildern sieht man viele Optionen von Farben, Übersetzung, aber auch Reifendimensionen und Interieur Details. Da sich die Liste mit den bisherigen Informationen von Jalopnik deckt, stufen die Kollegen die Liste als glaubwürdig ein.

Laut Liste soll es zunächst nur eine Motorisierung geben, die einen V8 mit der Bezeichnung LT2 enthält. Der Motor hat eine Direkteinspritzung, variable Ventilsteuerung und Active Fuel Management. Da der Motor wahrscheinlich eine Überarbeitung des LT1 Motors ist, kann man von einer Leistung von 460 bis 500 PS ausgehen, auch wenn dazu keine konkrete Zahl genannt wird.

Als erste Corvette bekommt die C8 zudem ein Doppelkupplungsgetriebe, wie es schon länger in der Gerüchteküche vermutet wurde. Interessant ist auch eine Option für die Übersetzung, dort kann man zwischen 3.62 und 3.80 wählen. Momentan hat bei der C7 Corvette der Handschalter eine Übersetzung von 3.42, während die Automatik eine 2.41 hat mit Außnahme der Z06 und ZR1 Modelle mit 2.73.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (4 Antworten).

Gestern startete das SoCal LX Club Spring Fest 14 in Pomona, Kalifornien. Das Event gilt als ein großes Highlight unter den Mopar Fans in den USA. Dodge hat die Gelegenheit genutzt um dort das 2020 Dodge Charger SRT HELLCAT Widebody Konzeptauto vorzustellen. Die Kollegen vom YouTube Kanal R/T Life haben schon jetzt ein komplettes Walkaround Video aufgezeichnet, in dem man den Widebody Charger super unter die Lupe nehmen kann.

Das Widebody Paket für den Charger wird mit Modelljahr 2020 im Verlauf des Jahres bestellbar sein.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (2 Antworten).

Die Builder für den 2018 - 2020 Mustang und 2016 - 2018 Camaro erfreuen sich großer Beliebtheit auf unserer Seite. Entsprechend war es Zeit neue Updates für die Tools einzuspielen.

Für den Mustang Konfigurator gibt es nun bereits die vier neuen Farben vom Modelljahr 2020, das im Juni in die Produktion übergeht, zur Auswahl. Die neuen Farben heißen Grabber Lime, Iconic Silver, Red Hot und Twister Orange.

Für den Camaro Konfigurator haben wir richtig ausgeholt und eine Menge angefragter eingebaut: Den neuen 2019 1LE Splitter, Schiebedach, Tankdeckel, Scheibentönung, verschiedene Folierungen für die Front, neue Chevrolet Performance Streifen, Rockerstripes oder auch das Dach. Den kompletten Changelog mit allen Änderungen des Konfigurators findet Ihr im Artikel zusammen mit Beispielbildern der neuen Optionen.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Passend zum St. Patricks Day hat Ford die neue Mustangfarbe Grabber Lime vorgestellt. Mit dem knalligen Grün, dass vom 1970er Lime Green am Mustang inspiriert ist, wird man definitiv auf der Straße auffallen.

"Es ist wie Lime Green auf Steroiden", sagt Barb Whalen, Fords Farb- und Materialmanager. "Die Farbe führt zurück auf eine historische Mustangfarbe, aber mit mehr modernen, dynamischen Pigmenten und starker Energie."

Grabber Lime ist einer der neuen Farben, die für den Modelljahr 2020 Mustang (Produktionsstart Juni 2019) zur Verfügung stehen. Ebenfalls neu sind Twister Orange, Iconic Silver und Red Hot Metallic. Alle vier Farben werden auch für den GT500 zur Verfügung stehen. Demnächst findet Ihr die neuen Farben in unserem Mustang Builder!

Die Bilder zum Grabber Lime, findet Ihr wie gewohnt im Artikel.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (6 Antworten).

Und wieder liegen die neuen KBA Daten der Sportwagenzulassungen vor. Der Mustang ist weiterhin in höchstform, da anscheinend der große Lieferstau sich endlich auflöst. Auch der Camaro, von dem ja nur noch Restposten vom MY2018 verkauft werden, glänzt weiter mit Rekordzulassungen in Deutschland. All zu lange dürfte das Lager von Chevy dem Ansturm nicht anhalten.

Die genauen Zahlen und die Auswertungsgrafiken findet Ihr wie immer im Artikel.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (1 Antworten).

Endlich tauchen auch die ersten umfangreichen Tests für den 2019 Camaro SS auf. MotorTrend hat sich nämlich nun den aktuellen V8 Camaro mit 10 Gang Automatik geschnappt und ausgiebig auf Herz und Nieren geprüft.

Doch erstaunlicherweise kann die 10AT nicht wirklich schnellere Werte herausfahren, als der 2018 Camaro SS 1LE mit Handschaltung, den man letztes Jahr getestet hatte.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (3 Antworten).

Wer viel Leistung in seinem Mustang GT möchte, hat es in den USA deutlich einfacher als hier. Viele Hersteller wie Roush, Steeda oder Shelby America bieten preiswerte Aufrüstungsoptionen an.

Nun hat sich Roush mit Ford Performance zusammengetan, um einen günstigen Kompressor für die 2018+ Mustang GT Modelle anzubieten. Das Kompressor-Kit mit dem Namen R2650 ist in allen 50 US Staaten zugelassen, bietet 3 Jahre / 58.000km Garantie und kostet schlappe $7,699 (+Steuern).

Enthalten sind u.a. ein Aluminium-Ladeluftkühler, spezielle Ansaugkrümmer, Wasser-Luft-Wärmetauscher und sowie Injektoren mit höherem Volumen. 

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Holden Special Vehicles, kurz HSV, vertreibt den Chevrolet Camaro in Australien und Neuseeland. Dazu werden die Autos händisch in einem aufwändigen Verfahren auf Rechtslenker umgebaut.

Das ganze scheint so erfolgreich zu sein, dass man das Angebot nun aktualisiert hat. Nun wird nicht nur der brandneue 2019 Camaro SS über HSV als RHD-Auto angeboten, sondern der leistungsstarke Camaro ZL1 gleich mit. Dabei werden zunächst erst mal ZL1s mit der neuen 10 Gang Automatik umgerüstet, während ab Mai auch die 6 Gang Handschalter folgen.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Unterkategorien

Themen, die alle modernen Muscle Cars Treffen

Alle Neugikeiten über Chevrolets Muscle Car Ikone

Alles über Chevrolets Performance Sportwagen

Alles Neuigkeiten über Dodges Muscle Car

Der Gründer der Pony Cars ist beliebter denn je. Alle News zum Ford Mustang

In eigener Sache

Hier findet Ihr Neuigkeiten rund um die exklusiven Tools von ModernMuscleCars.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok