Damit ist zweite Facelift und das sportliche Sondermodell, wahrscheinlich unter dem Namen Mach 1, sicher: Soeben wurde ein neuer Erlkönig des kommenden Mustang Updates gesichtet! Die letzte Sichtung war im März 2019 und ich hatte dazu ein passendes Rendering, wie der neue Mustang aussehen wird, erstellt.

Auffallend ist an der neuen Sichtung, dass wir viele bekannte Elemente von Anderen Mustangs am Mach 1 Sondermodell, dass den Bullitt ersetzen wird, wiedererkennen. So sind die Felgen aus dem Performance Package 2 der USA, gleichzeitig ist der große Heckspoiler und der Heckdiffusor vom großen Bruder Shelby GT500 entnommen.

Neu für alle Facelifts ist hingegen die leicht veränderte Front. So wandert die Blinkereinheit weiter nach oben direkt unter die Scheinwerfer - Ausgehend von anderen GT500 Elementen würde ich davon ausgehen, dass diese Blinkereinheit wie im GT500 schwarz abgehoben ist. Ebenso, das war bei der ersten Sichtung aber deutlicher zu erkennen, verändert sich der Winkel der "Dreiecke" in den Seiten des vorderen Stoßfängers.

Hier ein paar Spyshots von MUSTANG6G.com:

  • S550-MustangMach1 .g01.KGP
  • S550-MustangMach1 .g03.KGP
  • S550-MustangMach1 .g05.KGP
  • S550-MustangMach1 .g10.KGP

Den Link zum Rest der Bilder findet Ihr unter dem Artikel.



TL_Alexs Avatar
TL_Alex antwortete auf das Thema: #1 3 Wochen 3 Tage her
Das Heck kommt mit dem Diffusor und Auspuff sehr gut.
Die Front irgendwie nicht so, wobei ich gestehen muss das das ursprüngliche Gesicht mir eben einfach besser gefällt.

Aber warum bekommen die es bei Ford nicht hin, vorne und hinten wenigstens den gleichen Abstand Radhaus zu Rad zu haben, das Ding hat immer nen Hängearsch was unsportlich aussieht. Auch wenn mancher drauf steht. Vorne 2 tiefer und es wäre schick.
Und warum fährt der mit Sommerreifen?
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok