Update: Wie Autohaus.de auf Anfrage bei Darko Pehar, Manager Retail Network Quality & Measurement von Cadillac and Chevrolet Performance Cars Europe erfahren hat, ist GM zwar gerade dabei neue Verträge für Cadillac und Chevrolet Modelle auszuhandeln und fokussiert darauf Cadillac als Elektromarke umzugestalten, jedoch sollen Corvette und Camaro Modelle in Europa erhalten bleiben!

Aus aktuellen Händlerkreisen gibt es nun Gewissheit über das, was schon lange befürchtet war. Chevrolet zieht sich aus Europa zurück. Zum August 2019 laufen alle Händlerverträge aus, entsprechend wird auch kein Facelift Camaro mehr als EU Modell zu uns gelangen. Dies führt auch dazu, dass bei Problemen auf Garantie momentan wenig Leute von Chevrolet Europa greifbar sind, die auch langfristig noch in der FIrma aktiv sein werden - Entsprechend muss man hier abwarten, wie sich die Situation ab Jahresende entwickelt.

Trotz der gegenüber dem Camaro deutlich geringeren Verkaufszahlen sollen die Corvette und Cadillac Modelle weiterhin in Europa über Cadillac Europe angeboten werden. Dies wird aber auch erst ab 2020 fortgeführt, sodass bis dahin nur Lagerfahrzeuge übrig blieben.

Wer also noch eines der allerletzten EU Camaros haben möchte, sollte sich beeilen. Die Lager mit Restbeständen der 2018er Modelle werden wahrscheinlich im Frühjahr leer sein.

Nicht betroffen von der Thematik sind US Importfahrzeuge. Auch das Camaro Facelift wird bereits bei manchen Importeuren angeboten. Nur sind die Preise für eimen Import in der Regel deutlich teurer als ein äquivalent ausgestattetes EU Modell zu kaufen.



Cam19s Avatar
Cam19 antwortete auf das Thema: #1 10 Monate 1 Woche her
Spare besser für den ZL1 Steve. Ich wohne in einem Haus. Da sparst du jahrelang, dann finanzierst du jahrelang, bist dann steinalt wenn du noch nicht mal alles abbezahlt hast und zu schwach den Vorgarten zu pflegen oder den Rasen zu mähen (habe mir nen Mähroboter zugelegt) und am Ende streiten sich die Kinder um das Erbe. Wenn Haus dann nur Mehrfamilienhaus und vermieten. Oder ne Eigentumswohnung die du dann im Alter selber bewohnst. Die meiste Zeit arbeiten wir doch außer Haus und spät Abends kommen wir nach Haus und ab ins Bett und die Wochenenden sind auch ratzfatz um.
Aces Avatar
Ace antwortete auf das Thema: #2 10 Monate 1 Woche her
Ich tippe auch eher darauf, dass Chevrolet in Europa erst mit C8 Corvette und Gen 7 Camaro weitermacht. Corvette wird ja eh vorraussichtlich zum Jahresende erscheinen, Camaro denke ich mal auch dass Gen 7 in 2021/22 rauskommt - Wenn sie ein EU Facelift mit OPF bauen wollen, hätten sie das sicherlich schon für Sommer angekündigt (siehe die ganzen anderen Export Camaro Ankündigungen). Aber ich lasse mich auch gerne überraschen.

Für mich persönlich ist es eine gute Nachricht, dass es mit dem Camaro in Europa weitergeht, schlicht und einfach weil Chevrolet damit noch am Markt präsent ist und sich um Garantie und Probleme kümmern muss. Ein Rückzug aus einem Markt ist da für Kunden oft ein ganz schlechtes Zeichen. :augenzu:

Ein Eintausch meines Camaros in absehbarer Zeit steht bei mir aber überhaupt nicht zur Frage. Selbst wenn Gen 7 mich umhaut würde ich wenn gegen einen ZL1 upgraden, falls es finanziell dann gerade passt (vermutlich ist ~2022 aber eher sparen auf ein Haus angesagt). :think:
feriss Avatar
feris antwortete auf das Thema: #3 10 Monate 1 Woche her
Das MY 2019 nach D oder in die EU kommt, ist gar nicht gesagt.
Ohne Partikelfilter wäre das MY19 in D überhaupt nicht zulassungsfähig.
Derzeit haben ja nur noch die Lagerfahrzeuge eine Ausnahmegenehmigung.

Es ist aber durchaus positiv zu werten, das es in EU/D überhaupt weiter geht.
Was das konkret für die Planung/Timing des EU Camaros bedeutet, ist nicht bekannt.
Es wäre ebenso möglich, das es erst mit einem Gen7 weiter geht.
Cam19s Avatar
Cam19 antwortete auf das Thema: #4 10 Monate 1 Woche her

Ace schrieb: Update! Der Camaro bleibt Europe erhalten! Das Update via Autohaus.de ist im Artikel verlinkt :D :bier:


Das wäre ja wirklich toll aber erstmal abwarten. Mir haben Hersteller auch schon viel erzählt. Erfolgsquote ca. 1%.
Cool natürlich auch wenn der 19er nach D käme. Man braucht ja mal das eine oder andere neue Teil. Grad wenn man auch im Winter fährt :)
Aces Avatar
Ace antwortete auf das Thema: #5 10 Monate 1 Woche her
Update! Der Camaro bleibt Europe erhalten! Das Update via Autohaus.de ist im Artikel verlinkt :D :bier:
feriss Avatar
feris antwortete auf das Thema: #6 10 Monate 3 Wochen her

Cam19 schrieb: Schade, habe ich mir schon gedacht und mir deshalb vor ein paar Tagen einen 19er Convertible 2SS in Satin Steel Gray aus US bestellt.


@Cam19:
Auch wenn ich mich über jeden Camro freue, der auf deutschen Straßen unterwegs ist,
stell dich doch bitte erst einmal im Forum vor:
modernmusclecars.de/index.php/forum/vorstellungsbereich
Danke!
Cam19s Avatar
Cam19 antwortete auf das Thema: #7 10 Monate 3 Wochen her
Schwarz, weiß und tinted red waren kurzfristig nicht zu bekommen deshalb die Wahl auf grau. Ich denke noch 5-8 Wochen je nach Zoll usw. spielen viele Faktoren ne Rolle. Ich habe ja noch 2 andere ein Cabrio und nen Mercury Cougar der allerdings wegen Reps in Werkstatt steht. Der geht evtl. dann sogar weg. Mal sehn. heck hier mal das Heck ja ich weiss mögen viele nicht auch die Front nicht und und und ist mir aber egal ich finde den gut und der hat schon die 10Gang Automatik Magneride und und und. :)
Aces Avatar
Ace antwortete auf das Thema: #8 10 Monate 3 Wochen her

Cam19 schrieb: Schade, habe ich mir schon gedacht und mir deshalb vor ein paar Tagen einen 19er Convertible 2SS in Satin Steel Gray aus US bestellt.

Ah sehr cool, Satin Steel ist eine echt klasse Farbe. Bin eigentlich kein Fan von Grau, aber die kommt echt hammer rüber. Wann soll er denn ankommen? Bin schon auf BIlder gespannt :pommesgabel
Cam19s Avatar
Cam19 antwortete auf das Thema: #9 10 Monate 3 Wochen her
Schade, habe ich mir schon gedacht und mir deshalb vor ein paar Tagen einen 19er Convertible 2SS in Satin Steel Gray aus US bestellt.
Rons Avatar
Ron antwortete auf das Thema: #10 10 Monate 4 Wochen her
Hallo

Das ist ja mal wieder eine schlechte Nachricht für alle Us Car Liebhaber.

Importierte Mustangs oder Camaros sind wesentlich teurer und dann wird der Camaro noch weniger

auf unsern Straßen zu sehen sein..

Mein GM-Händler in Billerbeck hat aber noch einige EU Camaros auf Lager.

Gruß Ron
GoneIn60Secondss Avatar
GoneIn60Seconds antwortete auf das Thema: #11 10 Monate 4 Wochen her
...schon mal vorweg: Ich habe diesbezüglich überhaupt keine Ahnung! Aber wollte sich Chevrolet nicht schon beim letzten Camaro aus EU zurückziehen und hatte dann nicht Opel gesagt, dass sie den weiteren Service übernehmen??
Klar wird das importieren eine Frage des Geldes sein. Wobei die importierten Mustangs ja doch etwas günstiger sind als die EU Modelle. Bzügl Geld: So Firmen wie Geiger und ACR werden sicherlich weiter Service anbieten und Importe bringen, aber wie ihr richtig sagt, sich das dann teurer bezahlen lassen!! Schade, hatte tatsächlich mit dem Gedanken gespielt mal irgendwann möglicherweise auf einen Camaro umzusteigen.
feriss Avatar
feris antwortete auf das Thema: #12 10 Monate 4 Wochen her
Sehr traurige Nachricht für unser Straßenbild.

Bezüglich Importe:
Da wird nicht viel kommen, denke ich. Es ist nur schwer vermittelbar, warum ich für einen Camaro dann irgendwas bei fast 10K EUR mehr zahlen soll, obwohl die Fahrzeuge als direkte Konkurrenten ja technisch ungefähr auf Augenhöhe sind.

Hinzu kommt, das sich damit das Servicenetz noch weiter ausdünnen wird, was den Verkauf auch nicht fördert.

Klar bleiben da immer einige über, die das trotzdem machen. Aber das bleiben Ausnahmen.
Siehe Challenger.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok