Nachdem die 2019 Camaro Front umstritten war, hat Chevrolet nun doch die verbesserte SEMA Front offiziell gemacht. Mit dem Modelljahr 2020 werden alle SS Camaro Modelle eine neue Front haben, in der die Stoßstange in Wagenfarbe lackiert ist und der Chevrolet Logo nun im oberen Kühlergrill sitzt.

Dazu gibt bestätigen sich nun endlich die Gerüchte, dass es ein neues V8 Einstiegsmodell am Camaro geben wird: Den Camaro LT1.

Die Bilder und alle Infos gibt es im Artikel.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (2 Antworten).

Endlich ist es soweit, das erste Car Review von Modern Muscle Cars / Ace ist fertig. Wir nehmen den 2018 Chevrolet Camaro 2SS mit 6.2l V8 Motor und 6-Gang Handschaltung genau unter die Lupe. Wir zeigen euch alles, was ihr über den aktuellen Camaro wissen müsst. Anschließend gibt es zudem ein kleines Fazit / Kaufberatung, für wen das Auto genau das Richtige ist.

Das Video findet Ihr wie gewohnt direkt im Artikel oder auf dem Modern Muscle Ace YouTube Kanal.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Endlich tauchen auch die ersten umfangreichen Tests für den 2019 Camaro SS auf. MotorTrend hat sich nämlich nun den aktuellen V8 Camaro mit 10 Gang Automatik geschnappt und ausgiebig auf Herz und Nieren geprüft.

Doch erstaunlicherweise kann die 10AT nicht wirklich schnellere Werte herausfahren, als der 2018 Camaro SS 1LE mit Handschaltung, den man letztes Jahr getestet hatte.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (3 Antworten).

Holden Special Vehicles, kurz HSV, vertreibt den Chevrolet Camaro in Australien und Neuseeland. Dazu werden die Autos händisch in einem aufwändigen Verfahren auf Rechtslenker umgebaut.

Das ganze scheint so erfolgreich zu sein, dass man das Angebot nun aktualisiert hat. Nun wird nicht nur der brandneue 2019 Camaro SS über HSV als RHD-Auto angeboten, sondern der leistungsstarke Camaro ZL1 gleich mit. Dabei werden zunächst erst mal ZL1s mit der neuen 10 Gang Automatik umgerüstet, während ab Mai auch die 6 Gang Handschalter folgen.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Bislang war der Camaro ZL1 1LE nur als Handschalter erhältlich. Dies passt Chevrolet nun endlich an und gibt dem Highperformance Camaro ab Ende Februar die Option die moderne 10 Gang Automatik zu bestellen.

Auf dem General Motors 2,9 Meilen langen Milford Road Course hat die 10AT im ZL1 1LE dem Handschalter eine halbe Sekunde an Rundenzeit abgenommen. Auf langen Strecken wie dem Nürburgring verspricht Chevrolet sich einige Sekunden, die die 10AT an Zeit gewinnen kann - Dabei fährt der Handschalter dort schon eine beeindruckende 7:16!

Natürlich wurde nicht einfach nur so das Getriebe in den Camaro verbaut, sondern auch das Getriebe, das Sperrdifferenzial und das Traktions Management System optimiert für die 10AT. Die Front und Heck Multimatic DSSV® (Dynamic Suspension Spool Valve) Dämpfer wurden ebenfalls neu getunt, um sich den schnelleren Schaltvorgängen und Gewichtsverlangerungen anzupassen. Aber auch eine neue Getriebölwanne und ein Kühlkanal für das Lenkgetriebe kommen neu hinzu.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Update: Wie Autohaus.de auf Anfrage bei Darko Pehar, Manager Retail Network Quality & Measurement von Cadillac and Chevrolet Performance Cars Europe erfahren hat, ist GM zwar gerade dabei neue Verträge für Cadillac und Chevrolet Modelle auszuhandeln und fokussiert darauf Cadillac als Elektromarke umzugestalten, jedoch sollen Corvette und Camaro Modelle in Europa erhalten bleiben!

Aus aktuellen Händlerkreisen gibt es nun Gewissheit über das, was schon lange befürchtet war. Chevrolet zieht sich aus Europa zurück. Zum August 2019 laufen alle Händlerverträge aus, entsprechend wird auch kein Facelift Camaro mehr als EU Modell zu uns gelangen. Dies führt auch dazu, dass bei Problemen auf Garantie momentan wenig Leute von Chevrolet Europa greifbar sind, die auch langfristig noch in der FIrma aktiv sein werden - Entsprechend muss man hier abwarten, wie sich die Situation ab Jahresende entwickelt.

Trotz der gegenüber dem Camaro deutlich geringeren Verkaufszahlen sollen die Corvette und Cadillac Modelle weiterhin in Europa über Cadillac Europe angeboten werden. Dies wird aber auch erst ab 2020 fortgeführt, sodass bis dahin nur Lagerfahrzeuge übrig blieben.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (12 Antworten).

Nachdem die Farbe auf der SEMA angekündigt wurde, steht sie nun endlich Käufern zur Verfügung. Mit Shock lässt sich der 2019 Camaro nun in einem knalligen Gelb-Grün Ton bestellen, falls einem so ein Auto noch nicht auffällig genug war.

Die geänderte Front, die auf der SEMA ebenfalls gezeigt wurde, gab es zwar erneut beim Chevrolet Stand auf der NAIAS erneut zu sehen - Aber eine offizielle Ankündigung wann diese Front erhältlich sein wird, steht noch aus.

Wir haben für euch mal zwei Beispielkonfigurationen in Shock vorgenommen und im Artikel dargestellt.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (3 Antworten).

Es ist immer schwer zwei Autos miteinander zu vergleichen. Treffen beide Autos eine ähnliche Zielgruppe, ist der Preis im änhlichen Bereich, welche Prioritäten hat der Hersteller gehabt.

Doch sowohl der M2 Competition als auch der SS 1LE streben danach ein großartiges Trackmonster zum fairen Preis anzubieten. Grund genug for Road & Track beide Autos in der aktuellen 2019er Version miteinander zu vergleichen.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Vor kurzem erst wurde der 2019er Camaro für Südkorea angekündigt. Nun folgte auch die Ankündigung des neuen Camaros für Russland. Doch was man dort für einen Camaro kaufen kann, ist dann doch einzigartig und bislang in keinem anderen Land zu finden.

So gibt es den Camaro nur als Coupe und trägt vorne ganz klar die neue Front des SS Modells. Schaut man jedoch genauer hin und unter die Motorhaube wird klar, dass in Russland nur der Camaro 2LT mit RS Paket und eben abgewandelter Front abgeboten wird.

Der Wagen ist ausgestattet mit den bereits bekannten 4-Zylinder Turbomotor, der 275 PS und 400 Nm leistet, und ursprünglich vom Opel Astra OPC stammt. Eine Beschleunigung von 0-100 km/h soll er damit in 5,9s schaffen und eine Vmax von 240 km/h erreichen.

Die Bilder zum russischen 2019 Camaro findet Ihr im Artikel.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (1 Antworten).

Letztes Jahr hat Trans Am ihr neues Modell, den 455 Super Duty, vorgestellt. Mit einem 7,4l V8 Motor gepaart mit einem 2,3l Magnusum Kompressor erreicht der Wagen über 1.000PS und wahnsinnige 1458Nm Drehmoment.

Der Wagen basiert auf einem 6th Gen Camaro, doch um das Leistungsmonster zu ermöglichen hat Trans Am Nascar Motor-Entwickler Joey Arrington angeheuert. Ebenso sind die neuen Karosserieteile aus Carbon gefertigt und damit leichter als ein üblicher Camaro.

Wie der Wagen entsteht und coole Eindrücke vom Fahren und dem Sound hat Trans Am auf Video festgehalten! Auch wenn es nicht brandneu sind sollte man sich das Video als Muscle Car Liebhaber nicht entgehen lassen.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (6 Antworten).
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok